Von Bôle nach Noiraigue, durch die Schlucht der Areuse


Publiziert von bulbiferum Pro , 10. Mai 2013 um 12:47.

Region: Welt » Schweiz » Neuenburg
Tour Datum: 5 Mai 2013
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-NE 

Nachdem ich schon ein paar Tage zuvor in der Schlucht der Areuse war zog es uns heute nochmals dorthin. Helene war noch nie dort und ich hatte keinerlei Motivationsprobleme diesen attraktiven Ort ein zweites Mal innert kurzer Zeit zu besuchen. So fahren wir mit dem PW wieder nach Noiraige und von dort mit der Bahn nach Bôle. Die Orientierung ist kein Problem. Bereits beim Bahnhof ist die Gorge de L'Areuse signalisiert.
 
Wir kommen  nur langsam vorwärts. Es gibt einfach zu viel zu sehen. Die Areuse führt immer noch viel Wasser. Sehr unterschiedlich ist die Geräuschkulisse. Von mächtigen schweren Donnern bis zu schnellem dahin Fliessen ist alles vertreten. Der Gesang der Vögel geht fast unter. Nach der schönen Brücke, die henrik in seinem*Bericht schon erwähnt und verlinkt hat, halten wir ausgiebig Rast.
 
Bei der Chute de la Verriere erreiche ich bekanntes Gelände. Der Wasserfall ist nicht besonders hoch, aber die Wassermassen lassen ihn spektakulär aussehen. Beim Hotel de la Truite spüren wir deutlich, dass heute Sonntag ist. Ein freier Parkplatz ist nicht mehr auszumachen und im Gartenrestaurant sind alle Plätze besetzt. Weiter schlimm ist das nicht. Auf mich macht die Gaststätte alles andere als einen einladenden Eindruck.
 
Bald darauf erreichen wir Saut de Brot. Noch einmal wildes donnerndes Wasser. Dann wird es ruhiger, ab der der U.E ist das Weglein geteert. Die Sonne hat nun ungehindert Zugang, Wir spüren die Wärme. Bald erreichen wir Noiraige. Wir beschliessen über den Jura zurück zu fahren. Das ist beschaulicher und angenehmer. Für Kaffee und Kuchen machen wir oben bei Haut de la Côte halt. Dort wird jeder Gast am Tisch noch mit Handschlag begrüsst. Etwas das es bei uns schon lange nicht mehr gibt. 

Tourengänger: bulbiferum

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»