Ringelspitz/Piz Barghis, 3247m, bis zum Gipfelturm


Publiziert von Burro , 21. April 2008 um 12:57.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:20 April 2008
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Ski Schwierigkeit: S-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-SG 
Aufstieg: 2200 m
Abstieg: 2200 m
Strecke:Langwis (Parkplatz)-Ringelspitzhütte-Ringelspitz-Langwis
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Über Vättis nach Langwis (Parkplatz) Der weitere Weg zum Kunkelspass ist für den Privatverkehr gesperrt
Zufahrt zum Ankunftspunkt:s. o.
Unterkunftmöglichkeiten:Ringelspitzhütte SAC (40 Plätze), Winterlager immer offen. Telefon: 079 632 24 34
Kartennummer:1175, 1195

Lange, im oberen Teil anspruchsvolle Eintagestour auf den Ringelspitz

Start beim Parkplatz Langwis. Zuerst mühsam auf der Strasse zu Fuss auf den Kunkelspass. Ca. bei P. 1357 auf den Sommerweg abbiegen, der zur Ringelspitzhütte führt. Weiterhin dem Sommerweg folgend zu den steilen Hängen des Crap Mats und diesen entlang zu den Sandböden. Nach links abbiegen (westlich) und über den Taminser Gletscher zum markanten Couloir, das sich rechts (östlich) des Gipfels befindet. Mit den Skis über den Bergschrund (Vorsicht, der kann ziemlich heikel sein!!!) und über den immer steileren Hang (40°)  zum Skidepot. Jetzt zu Fuss das 100m lange, sehr steile Couloir hinauf und zuletzt über ein Felsrunse (II) zum Gipfelaufbau. Über brüchiges Gestein hinauf zum Gipfelturm. Hier war dann aber Schluss: Sehr starker, kalter Wind und vereiste, verschneite Felsen machten der Gipfelkletterei (mit Skischuhen!) ein Ende. Wieder Abstieg zurück zum Skidepot und mit den Skis der Aufstiegspur entlang zurück zum Kunkelspass und dann zu Fuss nach Langwis.

Verhältnisse: Wetter: Am Anfang schön, dann immer schlechter. Ab dem Skidepot hatten wir mit dichtem Nebel und sehr starkem Wind zu kämpfen. Im Couloir hats momentan tiefer, teilweise rutschiger Pulver auf Trittschnee. Schnee: Bis zur Hütte Deckel und dann schwerer Sulz.

Material: Pickel, Seil, Klettergurt und je nach Verhältnissen Steigeisen, gehören ins Gepäck.

Für das Couloir und die Kletterei ist Trittsicherheit unerlässlich und der Umgang mit Pickel sollte auch geübt sein. (Einer unserer Gruppe rutschte im oberen Teil des Couloirs aus und stürzte die ganzen 100m nach unten. Er zog sich ziemlich wüste Verletzungen zu und die Rega musste her.)

Habe leider nur wenige Fotos, da fast keine Zeit zum Fotografieren auf so einer langen Tour. Mehr Fotos von einer Winterbegehung zb. auf http://www.skitouren.ch/, Gipfelbuch.

Tour mit SAC Rossberg

 


Tourengänger: Burro

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS III
WS II
WS+
27 Jul 05
Ringelspitz (3248m) · Omega3
WS II
29 Aug 05
St. Gallen - Ringelspitz 3248m · MunggaLoch
ZS III

Kommentar hinzufügen»