Thurgauer Rundwanderweg - 7


Publiziert von Linard03 Pro , 2. Mai 2013 um 20:08.

Region: Welt » Schweiz » Thurgau
Tour Datum: 1 Mai 2013
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TG 
Zeitbedarf: 3:45
Aufstieg: 65 m
Abstieg: 105 m
Strecke:Amriswil - Almischbärg - Olmishuuse - Burketsuelishus - Arbon
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Amriswil
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Arbon

Auch heuer wollten wir wieder eine Etappe auf dem Thurgauer Rundwanderweg absolvieren. Die Wetterprogonosen waren zwar nicht vielversprechend, wir erhofften uns trotzdem einigermassen trockene Bedingungen.

Mit dem Zug ging's also nach Amriswil, wo wir unsere heutige Etappe starteten. Ungewohnt frisch war's und stark bewölkt. Ja nu, wir hatten uns ja entsprechend ausgerüstet. Stadtauswärts ging's Richtung Hemmerswil, wo uns der einzige Lapsus des Tages unterlief: irgendwie verpassten wir den Abzweiger zum Hof Bellevue und gingen stattdessen geradeaus. Irgendwie kam's mir zwar komisch vor, schaute aber erst auf der Karte nach, als wir auf einer schönen Anhöhe ankamen (Weiler bzw. Quartier Egg).

Nicht weiter schlimm, dieser Umweg am Anfang ... Weiter durch den Wald Hau und via Almischbärg nach Steinebrunn. Dort steht gemäss Beschrieb die sehenswerte Kapelle St. Gallus, welche jedoch geschlossen war.

Über Olmishuuse gelangten wir entlang von blühenden Obstbäumen nach Griste (endlich bei Sonnenschein!), wo sich für mich langsam die Frage nach einem angeschriebenen Haus stellte - schliesslich war's inzwischen 12 Uhr ... Eine nette Dame auf dem Fahrrad gab mir 3 Tipps, wovon jedoch 2 bereits ausschieden aufgrund der Tatsache, dass diese Häuser weitab von unserer Route lagen.

Also soll es Tip Nr. 3 sein, wobei die nette Dame sehr skeptisch war, dass wir einen Platz finden würden ... Nun ja, einen Versuch wars ja wohl wert. Vom Beschrieb her müsste es eigentlich gleich um die Ecke liegen - da hatten wir uns jedoch gründlich getäuscht. Weitere Weiler namens Chuglersgrüüt (herrlicher Name ...) und Moos folgten, doch schliesslich erreichten wir den Weiler Burketsuelishus (auch den Namen muss man sich erst mal merken können ...).

Hier fanden wir auch das gesuchte Restaurant Burkarthaus; endlich! Inzwischen hatten wir nämlich grossen Hunger und waren erfreut zu erfahren, dass eine schöne Gartenwirtschaft auf uns wartete. Das kühle Bier schmeckte hervorragend und auch das Tagesmenü (Appenzeller-Schnitzel) war vom Feinsten.

Derart gestärkt machten wir uns bei schönstem Sonnenschein wieder auf den Weg, vorbei an einem interessanten Findlingsgarten. Bald schon erblickten wir die ersten Häuser von Arbon und nach etwas mehr als einer Stunde erreichten wir die Schifflände von Arbon. Nach einem kurzen Spaziergang am Bodensee entlang gelangten wir zum Bahnhof, wo bereits 10 Min. später unser Zug einfuhr.

Fazit:
wiederum eine gelungene Familien-Tour auf dem Thurgauer Rundwanderweg. Gute Gespräche, feines Essen und Bewegung an der frischen Luft - mehr braucht's nicht!

Zeiten:
- Amriswil - Burketsuelishus: ca. 2.5 Std.
- Burketsuelishus - Arbon Bhf.: ca. 1.25 Std.

Tourengänger: Linard03

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»