Frühling am Irchel


Publiziert von Baeremanni Pro , 28. April 2013 um 10:57.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum:25 April 2013
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-ZH 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 386 m
Abstieg: 396 m
Strecke:Dättlikopn - Irchel-Turm - Hochwacht - Berg am Irchel
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto ab Winterthur nach Dättlikon
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Post ab Berg am Irchel nach Winterthur
Kartennummer:215T Baden

Werner lud ein zur Wanderung über den Irchel. Sieben "Chilbiger-SAC-Senioren" traten die Reise an und via Solothurn-Winterthur erreichten wir den Ausgangspunkt , das Dorf Dättlikon.
Nach dem obligaten "AK" ging es kurz durch das schöne Dorf. Nur kurz auf Teerbelag, dann über kräftig steigend über Waldstrassen und Wege hinauf auf den Rücken des Irchels. Schön die Sonne im Rücken war es ein Genuss durch den Frühlingswald aufzusteigen. Natürlich wurde auch der Aussichtsturm gefunden un d bestiegen. Superblick über das Zürcher Weinland, Rafzerfeld. Schwarzwaldhöhen, Lägern, natürlich auch der Säntis, alles bei bester Fernsicht.
Wieder runter vom Turm und weiter Nordwestwärts bis zur Hochwacht. Wieder ein schönes Blick. Vorallem die Eisenbahnbrücke bei Eglisau stach hervor. Details siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenbahnbr%C3%BCcke_Eglisau . Hier gab es den Apéro. Guido offerierte einen feinen "Spiezer", und das im Zürcher Weinland. Nach der weiteren Verpflegung aus dem Rucksack machten wir uns auf den Rückweg hinunter nach Berg am Irchel. Nur wenige Minuten bis das Postauto kam, so dass wir das AB (Abschlussbier) nach Winterthur verschoben.
Es war eine Genusswanderung von der feineren Art. Danke an Werner für die Organisation.


Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»