Clariden (3268m) ab Urnerboden


Publiziert von Bergamotte Pro , 25. April 2013 um 18:09.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:25 April 2013
Ski Schwierigkeit: ZS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-UR   Claridengruppe   Ortstockgruppe 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 1925 m
Abstieg: 1925 m
Kartennummer:246S (R. 606a)

Nach den eher bescheidenen Touren der letzten Wochen verlangen Herz und Beine wieder was "Handfestes". Da investiere ich gerne einen Ferientag. Die Tourenwahl verkommt an diesem prächtigen Frühlingstag zur Nebensache, schön ist es ohnehin überall - zum Beispiel am Clariden.

Was soll ich zur Normalroute auf den Clariden noch gross Worte verlieren? Ich konzentriere mich auf die aktuellen Verhältnisse. Eigentlich rechneten wir damit, einige Höhenmeter per Auto zurücklegen zu können. Doch davon will das Tiefbauamt Uri nichts wissen, so parkieren wir bereits kurz nach Urnerboden (1372m) bei P. 1390. Wie es der Zufall will, ist bei unserer Rückkehr aber ein Grossteil der Strasse zum Jägerbalm geräumt! Ab sofort erspart man sich also die ersten Höhenmeter. Und das ist gut so. Denn der Aufstieg zum Klausenpass (1948m) erfolgt  durch halbaperes, dreckiges Gelände (Glatten Südhänge, entladen). Vereinzeilt heisst es Skier abziehen. Immerhin drohen keine Nassschneelawinen aus den sonnenexponierten Hängen. Spätestens ab den Vorfrutter Hüttli (1816m) liegt aber noch massenhaft Schnee.

Der Aufstieg ab Pass erfolgt über eine hartgepresste Unterlage: Harscheisen hilfreich, aber nicht zwingend. Versüsst wird der Aufstieg wie üblich durch den herrlichen Blick auf die Schächentaler Windgällen. Trotz des schönen Wetters hält sich der Volksaufmarsch in Grenzen, der Aufstieg von 1900Hm lässt grüssen. Tatsächlich begegnen wir mehreren Türlern, die unterwegs geradezu einbrechen und den Gipfel sausen lassen. So geniessen wir auf dem Clariden (3268m) in Ruhe das Rundumpanorama. Bei mir kommt etwas Reue auf, dass wir wider die Überschreitungsvariante entschieden haben.

Die Abfahrt präsentiert sich ganz passabel, auch wenn in unserer Gruppe noch andere Voten zu hören sind... Doch wer wie ich den halben Winter durch tiefste Voralpengebiete tourt (Stichwort "Kartoffelacker"), den mag harmloser Bruchharst nicht schrecken. Mühsam wird es erst unterhalb der Passhöhe, wo der Schnee mittlerweile extrem feucht und klebrig geworden ist. Immerhin schaffen wir es dank Routenwahl via Jägerbalm dieses Mal komplett ohne Skitragen.

Tour mit Joe, Reini, Philipp, Jarmil

Tourengänger: Bergamotte, Tourefuchs


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS
11 Aug 08
Clariden 3267m · tschiin76
II ZS+
14 Apr 13
Clariden 3267m - via Nordwand · Amortis
T5 ZS
3 Sep 11
Clariden, angekettet .. · PStraub
T4- WS II
T3 WS II

Kommentar hinzufügen»