Nachmittagsklettern am Monte Canarincu


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 19. April 2013 um 14:07.

Region: Welt » Frankreich » Korsika » Cap Corse
Tour Datum: 6 April 2013
Klettern Schwierigkeit: 4+ (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 

Nachdem es uns in Verghellu zu Mittag eingeregnet hat, sind wir nach Norden geflüchtet und noch ein bisserl geklettert. Nachdem in den Sektoren beim Serra di Pignu dichter Nebel und Sturm schon das Aussteigen aus dem Auto ungemütlich machte, sind wir zum Sektor Monte Canarincu gefahren. Hier war es windgeschützt und weniger neblig. Der Fels ist einmalig: glatter Kalk, durchzogen von waagrechten Kristalleinlagerungen, an denen man immer wieder Mini-Griffe und vor allem Tritte findet!

ZUSTIEG: Vom P (D81 von Bastia nach Col de Teghime, dort, wo rechts eine Straße zum Serra di Pignu abzweigt, parken) über den Zaun und den Steigspuren folgend rechts des Rückens hinab zu den Felsen (10min)

ROUTEN:
(lt. Kletterführer Falaises de Corse
- Nr. 15 (4+)
- Nr. 14 (4+)
- Nr. 13 (4+)

TOPO: hier (Grundlage) oder Kletterführer Falaises de Corse (einigermaßen vollständig, leider aber nicht in der Klasse, die wir von zu Hause gewohnt sind)

ABSICHERUNG: +++/++++: An den Ständen Ketten meist sehr rostig, aber immer ein neuer Klebehaken, Zwischenhaken gut und mit geringen Abständen

MIT WAR: Tanja

WETTER: stark bewölkt

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz


Kommentar hinzufügen»