Klettern am Bavellapass


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 19. April 2013 um 13:31.

Region: Welt » Frankreich » Korsika » Süden » Bavellamassiv
Tour Datum: 1 April 2013
Klettern Schwierigkeit: 6a+ (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 

Für den Vormittag war ein niederschlagsfreies Fenster prognostiziert, das wir nutzen wollten, um am Bavellapass zu klettern. Leider war es aber sehr kalt und windig. Trotzdem waren wir sehr motiviert und wollten DEN Klassiker des Gebiets klettern, die Ultima Strinta (6a+) im Sektor Campanella. Die Tour war wunderschön, allerdings wirklich ziemlich schwer. Die Schlüsselstelle ist ein äußerst abdrängendes Eck, das mir mehrere Versuche abverlangte. Die Route ist ca. 20m lang und hängt dabei etwa 5m über.
Nach der Route begann es zu regnen und wir kletterten noch schnell die Route Nr. 1 (3+) im Sektor Talavellu. Eine leichte Route mitten durch einen Tafoni - absolut cool!
Dann wurde der Regen stärker und der Pass verschwand wieder in den Wolken, das wars mit Klettern für diesen Tag.

ZUSTIEG:
Vom Pass zum oberen Parkplatz (Gratuit) und durch den Wald bis zu den Felsen. Nun in den gewünschten Sektor (siehe Kletterführer) (10min)

ROUTEN:
(lt. Kletterführer Falaises de Corse)
Sektor Campanella:
- Ultima Strinta (6a+) - DIE Route am Bavellapass
Sektor Talavellu:
- Nr. 1 (3+)

TOPO: hier (Grundlage) oder Kletterführer Falaises de Corse (einigermaßen vollständig, leider aber nicht in der Klasse, die wir von zu Hause gewohnt sind)

ABSICHERUNG: +++/++++: Stände gut, einige Zwischenhaken sehr rostig

MIT WAR: Tanja

WETTER: Bewölkt, dann Regen

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»