Kalkstein (1506m)


Publiziert von Tef Pro , 10. April 2008 um 19:31.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Loferer- und Leoganger Steinberge
Tour Datum: 5 April 2008
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von St. Johann Richtung Fieberbrunn, zwischen den km- Marken 72,6 und 72,4 links nach Reitham abbiegen. Nach Reitham noch etwas bergan und am Straßenrand parken.
Kartennummer:Kompass Nr. 9

Netter Berg mit aussichtsreichem Weg und Gipfel, vor allem auf die umliegenden Kitzbüheler Alpen, Wilden Kaiser und die Steinberge.
Er wird geografisch zu den Loferer Steinbergen gerechnet, liegt jedoch eigentlich im Niemansland.
Für die Jahreszeit sehr viel Schnee, vor allem ab 1200 Meter schnell zunehmend und bis zu 1,5 Meter Höhe. Schneeschuhe waren heute sehr nützlich!
Los geht’s ein kleines Stück auf einer schmalen Teerstraße, die man in einer Kurve (ausgeschildert) verläßt. Ab hier konnte man die Schuhe bereits anschnallen (um den Rücken zu entlasten). Man geht die Wiese empor, bis zu ihrem Ende, dann führt ein Forstweg durch Wald Richtung Osten leicht ansteigend empor. Kommt man aus dem Wald, führt ein Pfad nach links über freie Wiesen zu einer Alp-Ruine und dann wieder Richtung Osten durch lichten Wald. Man kommt auf eine weitere Wiese. Hier geht es erneut gegen Westen über eine sumpfige Qelle hinweg hinüber zu einer Senke mit einem Futterhäuschen. Nun schräg nach echts empor über ein freies Stück. Links schöne Blicke auf den Wilden Kaiser und Tiefblicke, da man sich am Rand der Roten Wand befindet. So, und hier muß irgendwo der Weg nach rechts in den Wald einschwenken. Wegen des vielen Schnees fanden wir ihn nicht und suchten uns selbst den bestmöglichen Anstieg recht steil zwischen den Bäumen empor, ehe es wieder abflacht und das Gipfelkreuz zum Greifen nah ist. Am Schlußhang konnten wir zahlreiche Anrisse von Schneebrettern sehen und auch eines live beobachten. So schenkten wir uns aus Sicherheitsgründen die letzten 15-20 Hm. Der Ausblick war gleich schön.

Tourengänger: Tef

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»