Zäunlkopf (1749 m) - eine Schneeschuhtour par excellence


Published by 83_Stefan Pro , 2 April 2013, 17h31. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Karwendel
Date of the hike: 1 April 2013
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 4:30
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Access to start point:Von Deutschland über die B2, vom Inntal kommend über die B177 nach Scharnitz; kurz vor dem westlichen Ortsende nach Süden abbiegen und die Gleise der Bahn überqueren. Rechts weiter zum Parkplatz (4 Euro pro Tag, im Winter kostenfrei).
Maps:AV-Karte 5/1 - Karwendelgebirge Westliches Blatt.

Zugegeben, im Rund der schroffen Kalkberge von Wetterstein- und Karwendelgebirge fällt der kleine, runde Zäunlkopf bei Scharnitz nicht weiter auf. Aber auch hier gilt wie so oft: die schönsten Blicke zu den Großen gibt's meist von den kleinen, unscheinbaren Erhebungen. Das macht den Zäunlkopf zu einer überraschend guten Aussichtswarte und eröffnet tiefe Einblicke ins weite Karwendel. Wer sich im Winter gerne mit Schneeschuhen fortbewegt, wird den Zäunlkopf noch mehr schätzen, denn der Berg bietet Schneeschuhgelände, wie man es sich wünscht...

Start am Parkplatz an der alten Skipiste am Mühlberg. An den Bahngleisen geht es ein Stück in Richtung Gießenbach entlang, bis nach links ein Schottersträßchen abzweigt, das meist durch lichten Wald, ein paar Mal die alte Piste kreuzend, hinauf zur Sportalm Mühlberg leitet.

Nun durch den Wald in südöstlicher Richtung auf einen zunächst nur schwach ausgeprägten Rücken hinauf und auf ihm weiter. Kurz vor Erreichen des Großen Mittagskopfs muss eine kurze, steilere Stufe überwunden werden. Danach tritt man ins freie Gelände hinaus und erreicht den unscheinbaren Gipfel des Großen Mittagskopfs.

Der weitere Routenverlauf ist logisch und lässt sich vollständig überblicken: ein kurzer Abstieg zum Sattel zwischen Mittags- und Zäunlkopf und auf der anderen Seite dann wieder hinauf - zuletzt wieder etwas steiler - bis die weite, mit einzelnen Fichten bestandene Gipfelfläche des Zäunlkopfs erreicht ist. Der höchste Punkt ist durch eine eigenartige Metallstange gekennzeichnet.

Der Abstieg erfolgt auf der Anstiegsroute, wobei man bei Bedarf die Versorgungsstraße abkürzen kann, indem man direkt der alten Piste bergab folgt.

Schwierigkeiten:
Schneeschuhwanderung zur Sportalm Mühlberg: WT1.
Weiter zum Zäunlkopf: WT2 (zwei kurze, steilere Stufen).

Fazit:
Eine lohnende 3*-Schneeschuhtour am Rande des Karwendelgebirges. Während die Route bis zum Großen Mittagskopf meist durch schönen Wald verläuft, wandert man im oberen Bereich in offenem Gelände und darf sich an der beachtenswerten Aussicht erfreuen. Die Route ist optimales Schneeschuhgelände.

Mit auf Tour: felixbavaria.

Kategorie: Karwendel.

Hike partners: felixbavaria, 83_Stefan


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 15235.kml Tourenskizze (kein GPS)

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

Bergfex78 says:
Sent 2 April 2013, 21h40
Das scheint landschaftlich wirklich eine sehr schöne Tour zu sein. Tolle Aufnahmen!

83_Stefan Pro says: RE:
Sent 3 April 2013, 07h35
Vielen Dank, das hört man gerne. Die Ausblicke sind echt klasse, solltest du dir unbedingt mal ansehen.

andl says:
Sent 3 April 2013, 15h31
Bin ich froh, dass ihr beide da oben gewesen seid und schöne Fotos gemacht habt :-)! Ich war am 22.03. bei ziemlich ähnlichem Wetter oben und alle meine Bilder sind unscharf....

83_Stefan Pro says: RE:
Sent 3 April 2013, 16h17
Vielen Dank! Sowas ist natürlich echt ärgerlich passiert aber vor allem, wenn die Digicam langsam altersschwach wird ;-) ...


Post a comment»