Die Überschreitung des Scheffauer von Kufstein aus


Publiziert von trainman , 2. März 2013 um 22:30.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Kaiser-Gebirge
Tour Datum:12 Juli 1987
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 11:00
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1700 m
Strecke:Kufstein-Kaindlhütte-Scheffauer-Hintersteiner See-Steinerne Stiege-Kufstein(25km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug nach Kufstein
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels und Gasthöfe in Kufstein

Für diese etwas längere Tour war wegen meiner weiblichen Begleitung ein sehr früher Start notwendig.Mit dem ersten Zug nach Kufstein und um 6.00Uhr Abmarsch vom Bahnhof.Durch die Stadt und auf bezeichnetem Weg über die Duxer Alm zur Kaindlhütte,dieses Wegstück zieht sich in die Länge.Weiter auf die Nordseite des Scheffauers zu und über den gut versicherten teils ausgesetzten Widauersteig nach oben.Aus heutiger Sicht war der Durchstieg ohne Helm damals ziemlich leichtsinnig,dort werden immer wieder Steine losgetreten,was wegen des Geländes auch kaum zu vermeiden ist.Der Gipfel bietet beste Aussicht in alle Richtungen.Abstieg dann nach Süden über die Steiner Hochalm zum Hintersteiner See,wo eine Runde Schwimmen an diesem heissen Tag  für eine angenehme Erfrischung sorgte.Abstieg bei aufkommenden starken Gewitter über die Steinerne Stiege.Im Bushäuschen unten wurde auf das Ende des Regen gewartet,dieses kam auch bald,der Bus aber nicht.Also Rückmarsch nach Kufstein teilweise auf der Landstrasse.
Fazit: Schöne Unternehmung in stets interessanter Umgebung,abgesehen von den letzten Kilometern zurück nach Kufstein.

Tourengänger: trainman


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 14891.kml

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»