3,5 tag biwaktour Haute Chain du Jura


Publiziert von BenH , 1. März 2013 um 21:19.

Region: Welt » Frankreich » Pays de Gex
Tour Datum: 1 März 2010
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT1 - Leichte Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 
Zeitbedarf: 3 Tage 4:00

(entschuldiging für den gramatik)

Kurz: Ein 3,5 tag schneeschuhtour im Jura. Ein tour über die kam der Jura mit sicht auf Geneve. Das gebiet eigent sich nicht unbedingt als einsame gegend für mehrtagige schneeschuhtouren, da es verschiedene schigebiete queert. Wir fanden speciel die letzte etappe, südlich von Col Crozet, ein schöne gegend.


Nach ein nacht fahren mit unsere zwei-man-ein-frau-schaft die Auto beim haltestelle der Skibus im Lelex hinter uns gelassen. Mit den Bus zum Col de la Faucille. Von dort mit den Sesselbahn hoch zum Petit Montrond (wir haben Ferien, nicht?). Um etwa 09.00 angefangen im südliche richtung entlang den Jura-kamm. Es war schön sonnig. Den schnee war gut traghäfig, den Rücksack aber ziemlich schwer. Es war klar das wir untrainiert und mude vom fahrt angefangen hätte. Um etwa 14.00 uhr ein Zeltplatz gefunden in einem Tal auf etwa 1680m höhe, nordlich den Colomby de Gex.

Nächtste morgen war es bewölkt, Nebel, frische schnee und windrig kalt. Wegen der Nebel und zeitlich white-out war die orientierung schwierig. Wir sind um 11.00 uhr weggelaufen von campingplatz, und waren um etwa 1400 uhr beim la Marechaude 1500 m. Dort haben wir die Lunch benutzt. Während der Lunch hat das wetter sich gebessert und damit auch aufgewärmt. Um 1500 uhr weider weggelaufen, recht ostlich, zum pkt 1630. Von dort zum Les Voyiers 1613, wo wir um 16.00 uhr die Zelt aufbauten.

Die nächtste tag hat wieder mit wind, Nebel (im anfang wolkenmer) und kälte angefangen. Den wind hätte auch gegeben das wir während den Nacht slecht geslafen hatte, und das haben wir die ganzen tag bemerkt. Um 1100 uhr wieder weggelaufen. Wir sind am ersten abgestieg zu Col de Crozet (1400m, skianlage). Von dort entlang den skipiste (schrecklich) hochgestiegen zu Montoisey (1668m). Kurz nach Montoisey die Lunch benutzt. Abgestieg zu 1620 m, und wieder hoch zu Grand Cret 1702 m, 1400 uhr. Weiter entlang Cret de la Neige zum Sur Thiory (1680m). Dort haben wir um 15.30 uhr die Zelt aufgebaut. Dieses letzte teil war die schönste der tour, wegen der abwechselungsreiche umgebung. Nach das aubbauen der Zelt haben wir noch ein bischen gerodelt mit plastiktüte und Schlafmatte (hat noch das ende einer Matte eingeleitet). Das rodeln, bez. das wieder hoch laufen, war ein gute trick um ein bischen auf zu warmen :-)

Die nacht hätte wir viel schnee. Die nächtste tag über Cret de la Neige und Refuge Loge zurück zum Lelex.

 

Tourengänger: BenH


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»