Melancholie am Egelsee / Malinconia...all`Egelsee


Publiziert von Winterbaer Pro , 23. Februar 2013 um 21:59.

Region: Welt » Deutschland » Alpenvorland
Tour Datum:23 Februar 2013
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Aufstieg: 16 m
Abstieg: 16 m
Strecke:2 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Kostenloser Parkplatz am Egelsee bei Hagenheim
Unterkunftmöglichkeiten:Viele im Landkreis Landsberg
Kartennummer:UK 50-39 Kaufbeuren Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern

Diesen Bericht möchte ich Anne-Cathérine CarpeDiem widmen, die die Naturfotos immer so gern gehabt hat.


Kalt ist es, die Temperaturen bleiben auch tagsüber unter Null. Sonne soll es heute nur oberhalb von 2000 m in den Bergen geben. Wir haben keine rechte Lust, rauszufahren und ohne Sonne wieder mal in der Kälte herumzustapfen. Unsere Berge sind kaum über 2000 m hoch. Also fahren wir um die Mittagszeit nur mal bei uns raus in die Natur. An bekannte, schöne Plätze, Hauptsache: draußen. Also Egelsee bei Hagenheim, schon wieder.

Es hat vor kurzem noch geschneit, ganz lockeren Pulverschnee auch bei uns im Flachland. Und zu unserem Glück schaut die Sonne ganz kurz wenigstens ein bisschen hinter dem Hochnebel hervor. Für richtig schöne Fotos ist das zu wenig, aber die Stimmung passt gerade: ein bisschen melancholisch, anlässlich der Ereignisse dieser Woche.

Es war wieder mal keine richtige, große Tour, auf der der Winterbaer unterwegs war. Aber draußen kann man immer gut über alles mögliche nachdenken und die Natur ist immer schön. Nur mit Sonne ist sie halt noch viel schöner.


Passt immer gut auf Euch auf!
Euer Winterbaer


----------------------------------------------------------------------------------

Vorrei dedicare questa relazione a Anne-Cathérine CarpeDiem, che amava tanto le foto della natura.

Fa freddo e le temperature restano sotto zero anche durante la giornata. Dicono che il sole oggi ci sarà  solo sopra i 2000 m. Non ci piace camminare ancora nel freddo senza sole. La maggior parte delle cime delle nostre montagne non sono più alte di 1800 m. Così  verso mezzogiorno usciamo e restiamo nei paraggi di casa nostra, in posti belli en ben conosciuti. Importante è uscire. Allora: Egelsee vicino ad Hagenheim un`altra volta.

Poche ore fa è nevicato ancora. È caduta la neve molto soffice anche da noi in pianura. Per grande fortuna il sole occhieggia dalla nebbia alta almeno un pò per poco tempo. Per delle belle foto invece è troppo poco, ma l`atmosfera s`intona: un pò malinconico in occasione delle notizie tristi di questa settimana.

Questa non è stata una vera grande gita di Winterbaer. Ma essendo all`aperto si può riflettere molto bene su tutto e la natura è sempre bella. Solo che con il sole è ancora più bella.


Fate attenzione, sempre!
Il Vostro Winterbaer


Tourengänger: Winterbaer


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

Laura. hat gesagt:
Gesendet am 24. Februar 2013 um 10:31
le foto sono bellissime e malinconiche...come dici tu: in tono con l'occasione.

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 24. Februar 2013 um 13:19
Ciao Laura!
Grazie per il tuo commento! Ma volevo dire una cosa molto importante: questa volta tutto era diverso! Io volevo regalare le foto a Anne-Catherine. Volevo farci riflettere. Non volevo mettere le mie foto qua per solo "ricevere le stelle" per me. Questa volta non di tutto. Volevo solo che leggete e pensate ...della vita, degli amici, delle cose che per noi sono importante. All`inizio ho pensato di aggiungere alla mia relazione: per favore questa volta niente stelle per le foto o come posso regalare anche le stelle a Anne-Cathérine? Mi dispiace che non sia possibile.

Mi dispiace molto che cosa è successo! E per il futuro ho il desiderio di "amore, compassione, amicizia, pace e rispetto" per tutte le altre creature e per la natura.

Ciao
Uschi

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 24. Februar 2013 um 13:28
Ich wollte zu diesem Bericht noch etwas Wichtiges sagen: ich wollte diese Fotos jemandem schenken, der die Naturfotos immer so geschätzt hatte. Ich wollte uns alle zum Nachdenken verleiten. Ich wollte die Fotos dieses Mal nicht nur für mich hier einstellen, um "Sterne zu ergattern". Ich hatte schon überlegt, dieses Mal dazuzuschreiben: bitte keine Sterne für mich für diese Fotos oder wie kann ich auch die Sterne an Anne-Cathérine "verschenken"? Das ist leider nicht möglich.

Ich hoffe sehr, dass das hier mit diesem Bericht niemand falsch verstanden hat! Ich möchte diese Fotos nicht für mich benutzen!

Es tut mir wirklich sehr leid, was passiert ist! Für die Zukunft wünsche ich mir "Liebe, Mitgefühl, Freundschaft, Frieden und Respekt" für alle anderen Kreaturen auf der Welt und für die Natur.

Viele Grüße und passt auf Euch auf!

Uschi

Alice49 hat gesagt: RE: Sterne
Gesendet am 28. Februar 2013 um 16:21
doch, liebe Uschi, du kannst ihr deine Sterne schenken. Mache jedes mal für sie ein Bild mit, dann denkst du an sie und schenkst ihr damit einen Stern.
Deine Worte waren sehr bewegend, obwohl ich sie nicht ganz so verstanden habe. Aber macht nichts!
Auch wenn ich Anne-Catherine nicht kannte, ergreift mich solch ein Schicksal immer. Man denkt immer, dass es so etwas nur im Film gibt und plötzlich schlägt die Realität zu. Ich denke immer, dass ihr euch in den Bergen so gut auskennt und auch die Gefahren kennt aber die Natur kann man wohl nie genau kennen. Sie macht was sie will und sie nimmt sich wen und was sie will. Sie fordert grössten Respekt, den man ihr auch zubilligen sollte. Furchtbar so ein Unglück. Und wieder ein neuer Stern am Himmel......
LG
Dorle

Winterbaer Pro hat gesagt: RE: Sterne
Gesendet am 28. Februar 2013 um 17:05
Hi Dorle!
Ja sowas macht mich schon sehr traurig. Auch wenn ich mal gelesen hab: "eigentlich ist alle Trauer doch nur der Egoismus, den anderen "verloren" zu haben. Der andere hat ja damit wohl kein Problem". Dass es mich selbst irgendwo erwischen könnte, macht mir auch gar nicht so viel Angst. Ich hätte nur gerne noch meine "Aufgaben" hier erfüllt, die so anstehen. Ich fühle mich sonst aber nicht so wahnsinnig wichtig für die Welt.
Alleine weitermachen zu müssen dagegen, ohne einen Menschen, der einem so wichtig war, das ist ganz schrecklich und das tut mir so leid! Und immer wieder passiert es und immer wieder müssen die Menschen damit klar kommen. Das ist so hart!
Außerdem werde ich nie verstehen, warum Menschen, die sich gut verstehen, getrennt werden und andere, die nur Krieg haben, uralt werden "dürfen oder müssen". Aber so ist das Leben und wann es einen erwischt, ist halt Schicksal. Nette Menschen hab ich sehr gern, die brauche ich zum Leben. Und ich bin schon sehr traurig, wenn sie nicht mehr da sind. Es tut mir sehr leid, für die anderen, die darüber hinwegkommen müssen.

Pass auf Dich auf, Dorle!

Viele Grüße
Uschi

Winterbaer Pro hat gesagt:
Gesendet am 28. Februar 2013 um 17:14
> Deine Worte waren sehr bewegend, obwohl ich sie nicht ganz so verstanden habe. Aber macht nichts!
Vielleicht meinst Du den Satz "Für die Zukunft wünsche ich mir "Liebe, Mitgefühl, Freundschaft, Frieden und Respekt" für alle anderen Kreaturen auf der Welt und für die Natur."?
Das bezog sich auf unsere Diskussionen hier auf Hikr. über das Zusammenleben mit Bär und Wolf anlässlich der Tötung des Bären M13. Das konntest Du natürlich nicht wissen, sorry:-) www.hikr.org/post61596.html und www.hikr.org/gallery/photo1030864.html?post_id=61717#1.

VG Uschi


Kommentar hinzufügen»