Bugschrofen (Skidepot 1915m) und Luskopf (1796m)


Publiziert von Yeti69 , 20. Februar 2013 um 11:28. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:17 Februar 2013
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 1450 m
Abstieg: 1450 m
Strecke:Konradshüttle-Hundsarschalpe-Bugschrofen-Karretjoch-Luskopf-Konradshüttle
Zufahrt zum Ausgangspunkt: Von Füssen kommend durch den Grenztunnel - danach rechts ab nach Vils und in der Ortsmitte links zum ausgeschilderten Konradshüttle-Lift
Kartennummer:AV BY5 Tannheimer Berge

Die Nordausläufer der Tannheimer Berge mit der Vilser Gruppe bieten dem Skitourengeher einige lohnende und aussichtsreiche Ziele - genügend Schnee vorausgesetzt, da der Start relativ weit unten im Tal beginnt. Im Gegensatz zum benachbarten flachen Reintal fackelt der Anstieg ins schöne Karrettal nicht lange - zackig gehts hoch. Und wer Richtung Bugschrofen unterwegs ist, wird wie so oft, nicht mit langen "Ziehern" aufgehalten. Über diese Route gibt es veschiedene Variationsmöglichkeiten, mehrere Gipfel zu einer Runde zu verbinden - ganz spontan kann ein zusätzliches Gipfelziel eingebaut oder weggelassen werden - je nach Gusto. In Sachen Flexibilität sind die "Tannheimer" jedenfalls top.

Anscheinend hielten es auch die Wetterpropheten recht flexibel mit der Vorhersage - schönstes Wetter war angesagt und traf so für rund 1 Stunde zu - naja....!!
Los gings bei wolkenverhangenen Himmel vom kleinen Konradshüttle-Lift. Kurz geht es über die Skipiste hoch, bis bald darauf links der Sommerweg  Richtung Hundsarschjoch eingeschlagen wird. Nach Überquerung des Hundsarschbachs heißt die Devise "Höhenmeter machen". Steil durch den Wald zieht der Weg empor zur Hundsarschalpe und gibt nun den Blick frei zum großen Kar des Bugschrofen - verlaufen unmöglich. Im steilen Kar wird in vielen Kehren angestiegen und der oberen Kartrichter links zur Bugschrofen-Scharte verlassen (eigentliches Skidepot). In wenigen Minuten kann man noch Richtung Plattjoch zu einem schönen Aussichtspunkt aufsteigen - heute wars wolkenbedingt kaum lohnenswert.

Wir stiegen später noch kurz zu einer Rinne im oberen Kar hoch und fellten dort ab. Jetzt gings im schönen Pulver mit den "Brettln" das Kar runter bis oberhalb der Hundsarschalpe.

Kurz auffellen und weiter gings durch das schöne Karrettal zum Karretjoch. Optional kann auf dem Weg dorthin die sehr steile Schlicke-Schulter (gute Bedingungen vorausgesetzt) angegangen werden. Vom Karretjoch sind es dann nur noch wenige Minuten in westlicher Richtung zum aussichtsreichen Luskopf. Leider zog der Himmel jetzt komplett zu und es fing an zu schneien (Wettervorhersage...forget it !). Die Überlegung, die Schlicke-Schulter anzuhängen, war somit gestorben und wir machten uns an die Abfahrt. Im Karettal gabs noch etwas gesetzten, aber guten Pulver - das untere schmale Teilstück durch den Wald war dann bereits buckelpistenmäßig  "zamgfahren".


Schwierigkeit:
Luskopf: WS
Bugschrofen: ZS


Fazit:
Der Bugschrofen ist bei Pulver lohnend und schön und kann mit weiteren Gipfelzielen zu einer tollen großen Runde ausgebaut werden. Der aussichtsreiche Luskopf ist leichter erreichbar, bietet sich aber aufgrund des steilen Waldbschnitts nicht als ideale Einsteigertour an.  

LWS: 2 - mäßig

Tourengänger: Yeti69, Bergfex78


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

Winterbaer Pro hat gesagt:
Gesendet am 20. Februar 2013 um 12:50
Hi Markus und Andi!
Sehr interessant! Und ich dachte, nur bei uns hätte der Wetterbericht so voll daneben gelegen:-) Richtung Allgäu war`s bestimmt schön, dachte ich. Aber gesehen ham mir ja nix, deshalb blieb es auch nur bei der Vermutung :-)
Ja und dieser Berg mit dem genialen Namen des Hinterteils eines Hundes....der gefällt mir ja sehr:-) Ich hab hier auf Hikr. schon mal davon gelesen..da muss ich doch auch mal hin, nur wegen des Namens:-)

Schee war`s doch bei Euch! Hauptsach draußen, oder? Und g`staubt hat`s ja auch wieder:-)

Es schneit und schneit...dieser Winter wird nie mehr aufhören? Ice Age und ich halt mir dann ein Mammut :-)

VG Uschi

Yeti69 hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. Februar 2013 um 14:06
Hi Uschi,

ein schwacher Trost: im Allgäu wars auch nicht wolkenlos wie vorhergesagt.
Die "weltbekannte" Hundsarschalpe (ein kleiner Holzstadel) muss man einmal im Leben gesehen haben :-)
Nein, schlecht wars wirklich nicht - der Schnee war gut und das Wetter hat auch einigermaßen mitgespielt.
Schon komisch - seit ich wieder auf Skitour geh, freu ich mich, wenns schneit. Letztes Jahr war das anders.
Aber der März wird sicherlich schon wieder ne Ecke wärmer und - hoffentlich sonniger.

VLG Markus

Bergfex78 hat gesagt:
Gesendet am 20. Februar 2013 um 19:33
Hauptsache guter Schnee. Bei gutem Wetter kann ja jeder ;-)!

ADI hat gesagt:
Gesendet am 20. Februar 2013 um 21:42
Servus Burschen!

A scheene Tour hoabt's g'macht.
Die mach' i a a mal.

VLG! ADI

Yeti69 hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. Februar 2013 um 22:21
Servus ADI,

ja, der Bugschrofen ist wirklich lohnend und wird dir gefallen....
Bei gscheitem Pulver "a lässige Gschichte".

VLG Markus


Kommentar hinzufügen»