Kronberg (1662) und Petersalp (1589)


Publiziert von Pierre , 27. März 2008 um 11:38.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:26 März 2008
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein   CH-AR 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 894 m
Abstieg: 894 m
Strecke:Steinflue - Riglen - Langälpli - Nusshalden - Kronberg - Abfahrt vom Kronberg bis Chli Betten - Aufstieg zur Petersalp - Abfahrt über Petersalp-Sattel und Gerstengschwend zur Steinflue
Kartennummer:237 S

Kronberg (1662) und Petersalp (1589)

Von der Steinflue, oberhalb Urnäsch, startete ich der alten Schwägalpstrasse entlang Richtung Bächli und Riglen. Die Strasse war schneebedeckt. Es führte ein Schneeschuhpfad zur Schwägalp. Bei Riglen gehts links weg, dem Sommerwanderweg entlang durch Wälder und Waldlichtungen zum Langälpli und weiter zur Nusshalde. Bei mehr als einem halben Meter Neuschnee musste die Spur selbst gelegt werden. Von der Nusshalden aus gehts noch 150m rechts dem Rücken entlang auf den Kronberg. Die Abfahrt führte mich östlich des Kronberg zur Dorwees, wo bei Punkt 1607 rechts zur Chli-Betten weggefahren wird. Beim Brüggli müssen die Felle wieder aufgezogen und nochmals ca. 200m zur Petersalp aufgestiegen werden. Die Abfahrt zum Petersalp-Sattel war im oberen Bereich verblasen und mit Bruchharst durchsetzt. Im Unteren Bereich war der Pulver bereits ein wenig schwer. Vom Petersalp-Sattel nahm ich noch den steilen Südhang über Gerstengschwend in Angriff. Es bestand keine Altschneedecke, der Hang war teilweise aper und der Schnee war bereits derart schwer, dass die Abfahrt zurück zur STeinflue kein Vergnügen war. Die Erfahrung hat einmal mehr gezeigt, dass die Abfahrt über Gerstengschwend nur bei kalter Neuschneesituation und mit Altschneedecke zum Vergnügen wird.


Tourengänger: Pierre

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»