Alp Sigel - Osterschitour


Publiziert von goppa , 25. März 2008 um 15:39.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:24 März 2008
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Strecke:Brülisau-Pfannenstil > Sämtis > Widderalp > Alp Sigel > Pfannenstil
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Feldkirch, Meiningen, Oberriet, Eichberg, bis vor Appenzell - links Steinegg, Brülisau, Pfannenstil. Parkplatz (Kasse sfr 2,--)
Kartennummer:SLK 1115

Ein kurzes Zwischenhoch am Ostermontag. Am späteren Vormittag fahren Harry und ich ins frisch verschneite Appenzell, wo wir vom Parkplatz bei der Alpsigel-Materialseilbahn, 940m, um 11:00 losgehen. Der steile Weg durchs Brüeltobel hat eine gute Schneeauflage, mehrere Schneeschuhgänger sind ebenfalls unterwegs. Beim GH Plattenbödeli, 1279m, fahren wir ca 60 Hm kurz ab zum zugeschneiten Sämtisersee und ziehen dann in der warmen Frühlingssonne unsere Schispur hinein ins Tal. Bei der Kalthütte sieht man rechts die Route zur Alpsigel, uns lockt aber die unverspurte weiße Mulde zwischen Widderalpstöck und Dreifaltigkeit. Die Abfahrt von der Widderalp wollen wir uns auch noch gönnen. Leider spielt das Wetter nicht mit, bei der Widderalp, 1644m, hat sich die Sonne hinter Wolken versteckt und der eiskalte Wind treibt Schneefahnen von Westen über die Scharte. Die Abfahrt im etwas festen Pulverschnee ist kurz aber schön. Auf den verschneiten ebenen Alpböden ziehen wir um 13:50 wieder die Felle auf und steigen die schmale Schneise hoch Richtung Chüeboden, 1447m, und nordwestlich über die steilen, abgeblasenen Alpwiesen zum Alpsigel, 1769m, 1743m, wo der Schneewind tobt. Rasch kehren wir dem heute so unwirtlichen Gipfel den Rücken und fahren ab zu den Alphütten und in der Waldschneise des Chrutzug weiter zum Plattenbödeli. Der frische Schnee ohne richtige Unterlage beschert uns einige Kratzer im Schibelag. Die anschließenden 300 Hm Abfahrt über die "Rodelstrecke" zum Parkplatz strapazieren zwar noch etwas unsere Oberschenkel, aber "schön war's".

Tourengänger: goppa

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»