Auf der Suche nach dem Osterhasen


Publiziert von ironknee , 24. März 2008 um 21:12.

Region: Welt » Schweiz » Aargau
Tour Datum:22 März 2008
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AG 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 550 m
Abstieg: 550 m

Aus dem Alter, wo man an Ostern noch Eier suchen geht, sind wir definitiv heraus. Wir widmeten uns heute elementareren Wichtigkeiten und machten uns auf die Suche nach dem Osterhasen.

Ja, den Osterhasen zu finden ist keine leichte Sache. Auf unserer Wanderung fanden wir viele Spuren. Spuren von Füchsen, Rehen, Vögeln, Hunden und Menschen. Aber keine einzige Hasenspur.

Da stellt sich die Frage, ob der Osterhase überhaupt Spuren hinterlässt. Vielleicht tarnt er sich zu gut. Es muss ja einen Grund dafür geben, dass ihn noch niemand wirklich gesehen hat (ausser in der Beiz nach 15 Bier). Oder er ist einfach so schnell, dass man ihn nicht sieht. Womöglich ist der Osterhase ein Ausserirdischer und versteckt die Eier gar nicht selber, sondern teleportiert sie in die Verstecke mit Hilfe seiner überlegenen Technologien.

Jaja, wer soviel Fantasie aufbringt ist vielleicht sogar selber der Osterhase.

Hm, wer weiss?

Route: Freibad an der Aare (P.358) bei Auenstein – Hard – P.474 – durch dem Weinberg in Richtung Norden zum Waldrand (Hüttli) und rauf zum Waldweg -  Richtung Osten bis oberhalb Veltheimerberg – alles über den Grat zum Gipfel der Gisliflue (772) – in den Sattel bei P.643 – P.750 – P.761 – P.776 (Homberg) – Abstieg entlang der Luftlinie zum Ausgangspunkt.

Tour mit Put.

Good hike,

ironknee


Tourengänger: ironknee

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»