Loco - Passo della Garina - Aurigeno


Publiziert von saebu , 18. März 2008 um 11:31.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Locarnese
Tour Datum:13 März 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Pizzo Cramalina 
Strecke:Loco - Passo della Garina - Aurigeno
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto ab Locarno bis Loco (Valle Onsernone)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Postauto ab Maggia (Valle Maggia)
Kartennummer:276 T Val Verzasca (Wanderkarte)

Das Valle Onsernone ist für uns ein ganz unbekanntes Gebiet, deshalb fahren wir mit dem Postauto bis zur Endstation Spruga 1'113m. Schon bald wird aber klar, dass hier nicht’s mit Wandern sein wird. Spruga ist so sehr abgelegen, dass kaum eine Wanderung unter 6 Std. angeschrieben ist. Ein weiteres Hindernis ist der viele Schnee, welcher bis ca. 1’200m runter liegt. Erstaunlich viel für’s Tessin um diese Jahreszeit! Wir fahren also mit dem nächsten Postauto wieder talauswärts und machen eine vorher angeschaute „Alternativwanderung" ab Loco 678m. Am östlichen Dorfende wandern wir gemütlich ansteigend an der Kirche vorbei, entlang des Ri di Vò zur Wegkapelle Sasièl. In zahlreichen Kehren gelangen über die Maiensässe Ighelon und Campo zum Passo della Garina 1’076m. Hier bei den schönen Rustici machen wir’s uns gemütlich und geniessen die wärmende Sonne bevor wir uns dann auf den langen und schattigen Abstieg nach Aurigeno 341m machen. Zum Glück ist der Schnee nur kurz mehr als knöcheltief. Schattseitig liegt noch bis weit runter Schnee, aber wir finden den steilen Abstieg durch’s Valle di Lareccio auf Anhieb. Auf der Suche nach einem Restaurant lassen wir das mit vielen alten Steinhäusern bestückte Dorf Aurigeno hinter uns und wandern via Morgheno weiter nach Maggia, wo wir dann halt mit dem Bus bis nach Ponte Brolla in ein geöffnetes Restaurant zurück fahren. Man merkt gut, dass die Hauptsaison erst noch beginnt!


Tourengänger: saebu, Steimandli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»