Gabelschrofen (2010 m) & Co. - Saisonfinale in den Ammergauern


Publiziert von Nic , 7. Mai 2013 um 20:57.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Ammergauer Alpen
Tour Datum:27 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: D   A 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1400 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:P Hotel Ammerwald
Kartennummer:DAV Ammergebirge West BY 6

Zum  Saisonabschluss  wollten wir  heute noch einmal  eine Bergtour  machen. Da in höheren lagen nicht mehr viel ging, entschieden wir uns mit dem Gabelschrofen und dem Geiselstein für zwei Klassiker in den Ammergauern.

Start um 8.00 Uhr am Parkplatz Hotel Ammerwald. Zügig  ging  es  über den Jägersteig  hoch zum Niederstraußbergsattel. Ab hier lag schon Schnee und die Gamaschen kamen zum Einsatz. Angekommen am Gabelschrofensattel kam dann auch endlich die Sonne raus. Die kurze aber teils ausgesetzte Kletterei ( Stellen II ) erwies sich als eher einfach. (Gute Trittsicherheit jedoch dringend erforderlich!) Oben angekommen wurden wir mit einer atemberaubenden Aussicht für unsere Mühen belohnt.

Da wir dem Geiselstein noch einen Besuch abstatten wollten, machten wir uns nach kurzer Gipfelrast wieder vorsichtig an den Abstieg. Vorbei an der selten besuchten Gumpenkarspitze ging es über den Normalweg (I+) hinauf zum Geiselstein Gipfel. Diesen hatten wir heute ganz für uns allein. Erlebt man sicher auch nicht alle Tage.

Um eine Runde zu machen, entschieden wir uns für einen weglosen Aufstieg zum "Fensterl". Bei bereits winterlichen Verhältnissen und ohne Steigeisen ziemlich heikel. In der Dämmerung ging es nun hinunter ins Roggental und weiter zurück zum Ausgangspunkt. Eine wahrlich grandiose Spätherbsttour zum Jahresabschluss.

Schweierigkeiten:

Gabelschrofen Südrinne T5 / II
Geiselstein T4 / I+ (Stelle II)
Wegloser Anstieg zum Fensterl T5- (Bei winterlichen Verhältnissen)

Mit auf Tour : Bastian


Tourengänger: Nic

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»