Pazolastock 2740m / Martschallücke 2684m


Publiziert von Bombo , 2. Dezember 2012 um 15:27.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum: 1 Dezember 2012
Ski Schwierigkeit: ZS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-UR 
Aufstieg: 760 m
Abstieg: 1360 m
Strecke:Oberalppass - Pazolastock - Martschallücke - Schattig Site - Ober Laub - Riederen - Graben - Matill - P. 1491 - Bhf Andermatt
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bhf Andermatt - mit MGB zum Oberalppass
Kartennummer:LK 1:50'000, Bl 256 S "Disentis / Münster"

Pazolastock top, Rossbodenstock flop


Die Prognosen sowie die kürzlichen Schneefälle liessen die Erwartungen auf einen perfekten Tourentag ins Unermessliche steigen. Dank des schneefreien Tages zuvor konnten sich die labilen Lawinenverhältnisse auch wieder beruhigen, weshalb ich auch dieses Jahr die Saison mit einer Tour auf den Pazolastock und Rossbodenstock eröffnen wollte. Ein SMS auf der Hinfahrt nach Andermatt an Kollegin runmountains, welche direkt vor Ort wohnt, ob sie mit von der Partie ist und bereits 40 Minuten später war sie ebenso im Zug, welcher uns von Andermatt zum Oberalppass 2043m brachte.

Blauer, wolkenloser Himmel begrüsste uns am Startort und versprach einen perfekten Tag zu werden. Eine Spur war bereits gelegt und wir konnten noch vor den anderen Zuggästen in den Aufstieg starten. Je höher wir kamen und je mehr Sicht wir in den Süden kamen, desto mehr Zweifel kamen auf, ob das Wetter stabil genug sein würde, damit wir das geplante Programm durchziehen können. Erinnerungen kamen bei mir auf, als ich schon vor 2 Jahren die selbe Situation antraf - auch hier hatten uns die Meterologen etwas anderes versprochen...

Den Gipfel des Pazolastocks 2740m durften wir nach einem 1 3/4-stündigen Aufstieg immerhin noch bei traumhaften Bedingungen geniessen. Da wir aber noch weitere Brote backen wollten, verliessen wir diesen schon bald wieder und zogen Richtung Martschalllücke 2684m los. Im Nachhinein ein klarer Fehler - wir hätten bei traumhaften Sicht- und Schneebedingungen direkt vom Gipfel die Abfahrt antreten sollen, denn bei Erreichen der genannten Lücke sahen wir keine 10 Meter mehr und der Fall war klar, dass wir unser Tagesziel, den Rossbodenstock, auf ein ander Mal verschieben mussten. 

Die Schneeverhältnisse wären traumhaft gewesen: mind. 50cm frischer, luftiger Pulverschnee, teilweise auf guter Unterlage, stabile Lawinenhältnisse und das ganze mit einer kleinen Ausnahme noch unverspurt. Nur eben, mit einer Sicht von Null Meter können diese Bedingungen nur bedingt genossen werden - mit dem GPS konnten wir immerhin die Ideallinie halten und wenn's dann gerade mal für ein paar Sekunden wieder genügend Sicht gab, dann waren genau diese Sekunden also der absolute Traum. Hoffentlich werden wir noch oft solche Schneeverhältnisse antreffen wie an diesem Tag!

Statt dass wir dann bei Matill im Unteralptal die Tour beendet hätten, wählten wir die Variante über die Oberalppasstrasse, welche wir bei Schöni 1877m kreuzten. Auf dieser ging's dann zurück nach Andermatt 1436m (und wie schon vor 2 Jahren lockerte der Himmel am späten Nachmittag wieder auf...).


Fazit: 

Eigentlich ein toller Tourentag, wären da die Sichtbedingungen nicht gewesen. Alles hätte gepasst, die Form, die Verhältnisse, die Begleitung - freuen wir uns also über die nun begonnene Wintersaison 2012 / 2013.


Tourenzeiten:

Aufstiegszeit Oberalppass - Pazolastock: 1h 45min (inkl. Pausen)
Aufstiegszeit Pazolastock - Martschallücke: ca. 30min
Start: 09.00 Uhr
Pazolastock: 10.45 Uhr
Martschallücke: 11.25 Uhr


SLF: "Erheblich"


Tour mit runmountains.




Route Nr. 163a & 163d - SAC Alpine Skitouren Zentralschweiz - Tessin - W. Auf der Maur
Route Nr. 900a & 900b - SAC Zentralschweizer Voralpen und Alpen - Martin Maier
Route Nr. 516 & 516b - SAC Die schönsten Skitouren der CH

Tourengänger: Bombo

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»