Schadona Rothorn (2239m)


Publiziert von sven86 , 3. Dezember 2012 um 21:55.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Lechquellengebirge
Tour Datum:25 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:P. östlich von Buchboden
Unterkunftmöglichkeiten:Biberacher Hütte DAV (WR offen)

Umgeben von einigen großen Felsgipfeln des Lechquellengebirges vermittelt das Schadona Rothorn am Endes des Großen Walsertales eine eindrückliche und recht lange Bergtour für Freunde des moderaten Steilgrases.

Vom Parkplatz deutlich östlich von Buchboden geht es auf dem Wanderweg zur Biberacher Hütte, angenehm steigend zunächst durch Wald, Latschen und Schuttreissen, später über freies Grasgelände mit bereits schönen Ausblicken zu den umliegenden Felswänden.

Von der am Schadonapass gelegenen Biberacher Hütte auf einem Fahrweg durch welliges Gelände nach Südosten bis zu einer auf einem Geländevorsprung platzierten Hütte, wo der untere und mittlere Teil der Südwestkante des Rothorns und die daran anschliessende Südflanke gut zu erkennen ist.

Beim Aufstieg hielt ich mich im gut 40 Grad steilen mittleren Teil ziemlich weit rechts in der eingemuldeten Flanke. Bei spätherbstlichen Grasverhältnissen (jedoch kaum Glattgras) waren hier Pickel und Grödel hilfreich, wären wegen der insgesamt noch brauchbaren Stufung des Geländes (Viehnutzung?) aber nicht unbedingt nötig gewesen. Über eine Erosionslinie querte ich sodann hinüber zur Südostkante und stieg dort über die sich immer mehr zurücklehnende Südflanke leicht weiter zum Gipfelkreuz.

Im Abstieg hielt ich mich dann fast ausschliesslich an die Südwestkante, was mir im steilen mittleren Sektor etwas leichter vorkam als die Aufstiegsvariante in der Flanke. Der weitere Rückweg ist mit dem Aufstiegsweg identisch.

Tourengänger: sven86

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

dulac Pro hat gesagt: Gratulation ...
Gesendet am 7. Dezember 2012 um 02:08
... zu dieser schönen Tour!
Dieser interessante Berg war mir schon im Sommer beim Aufstieg zur Hochkünzelspitze aufgefallen, allerdings wußte ich bisher nicht, daß er den Beinamen „Schadona“ trägt, auf der Kompass-Karte hieß er nur Rothorn.
Da ich ihn schon damals für später ins Auge gefaßt hatte, habe ich Deinen Bericht schon mal gebookmarked für nächstes Jahr. Allerdings würde ich dann eher vom Landsteg starten. Ist mit öV besser zu erreichen als Buchboden und vermutlich auch kürzer.
LG Wolfgang

sven86 hat gesagt: RE:Gratulation ...
Gesendet am 7. Dezember 2012 um 21:44
Danke, von der anderen Seite müsste es schon kürzer sein, der Karte zufolge aber auf einem Fahrweg.
Bei Namen und Höhen halte ich mich immer an die AV- Führer, zumindest in dem Bereich haut das eigentlich immer hin. Es gibt ja noch ein paar andere Rothörner :) Dann wünsche ich Dir jetzt schon mal viel Spass.
LG Sven


Kommentar hinzufügen»