Gorges de la Jogne - ein Geburtstagsgeschenk


Publiziert von lemon Pro , 25. November 2012 um 13:08. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Freiburg
Tour Datum:23 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-FR 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Charmey
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Broc
Unterkunftmöglichkeiten:Wunderschönes B&B in Gruyeres: www.lafermedubourgoz.ch/
Kartennummer:map.geo.admin.ch

77 Jahre müssen gefeiert werden - und da Danis Mutter auch ein grosser (nicht von der Körpergrösse ;-)) Wandervogel ist, gings gestern los Richtung Charmey: Die Gorges de la Jogne sollten als Geburtstagsgeschenk durchwandert werden.

Eigentlich wollten wir mit dem Bus nur gerade bis kurz nach der Schlucht fahren, um nachher auch noch Zeit für die Schoggifabrik zu haben. Da der Busfahrer in seinem vorherigen Leben Formel 1 Fahrer war, verpassten wir den Zeitpunkt und schafften es gerade noch den Knopf kurz vor Charmey zu drücken ... und so musste ich in den sauren Apfel beissen ... denn von Charmey aus muss zuerst eine Hängebrücke überquert werden. Und Hängebrücken sind gelinde gesagt - nicht ganz mein Ding ... ich klammerte mich an die Seile und kroch im Schneckentempo über diese enorm hohe, enorm wackelige und enorm lange Brücke (das war nur Fränzi's Wahrnehmung - in Tat und Wahrheit schwankt die Brücke praktisch gar nicht) ... Ich hab aber noch Hoffnungen, denn vielleicht vergeht das ja mit dem Alter. Denn das Geburtstagskind hatte nämlich überhaupt keine Probleme und spazierte darüber, wie wenn es ein drei Meter breiter Feldweg wäre. Tja. (Ein weiterer Beweis für meine These hier.)

Im ständigen auf und ab gings dem See entlang, wo wir an der Sonne ein Picknick genossen.

Nach der Staumauer - die zum Glück trotz Bauarbeiten nicht gesperrt war, gings runter in die Schlucht. Und zwar schon noch ziemlich steil! Aber die Anstrengung wurde belohnt - die Schlucht ist wunderschön und bietet immer wieder neue Eindrücke! Mal ist sie ganz eng, mal breit, mal gehts durch einen Tunnel, dann wieder über eine Brücke und immer wieder faszinieren die Steinformationen im und neben dem Bach.
Wir sind uns einig, diese Schlucht ist eine Trouvaille und ein Besuch lohnt sich!

In Broc entschliessen wir uns noch einen Abstecher in die Schoggifabrik zu machen. Den Rundgang machen wir aber nicht - ein Käffeli resp. eine heisse Schoggi reicht uns auch. Dafür gehen wir auf dem Weg zum Bahnhof noch in den Nestlé-Outlet und decken uns mit ein paar leckeren Süssigkeiten ein. Man weiss ja nie, obs am Abend noch was gibt....

Mit dem Zug gehts via Bulle nach Gruyère wo wir in einem wunderschönen B&B nächtigen (mit vollem Fondue und Meringue-Bauch).

Geweckt werden wir am nächsten Morgen vom hauseigenen Güggel. Nach einem wunderbaren Zmorge mit hausgemachtem Käse, Butter und verschiedenen Konfis besichtigen wir Gruyères und das Schloss bevor alle Touristen kommen. Die Käserei (Maison de la Gruyère) verlassen wir fluchtartig wieder - es wimmelt schon von Reisegruppen und machen uns zu Fuss auf den Weg nach Broc, immer mit Sicht auf Gruyères!

In Broc gibt's noch eine feine Paté bevor wir das Zügli besteigen, welches uns via Bulle, Fribourg und Bern wieder nach Hause bringt.

Tourengänger: kopfsalat, lemon

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»