Edelsberg und Alpspitz von Jungholz


Publiziert von schimi , 4. Dezember 2012 um 12:37.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:20 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   D 

Im sonnigen Jungholz starten wir heute zu einer gemütlichen Saisonabschlusstour. Es ist in der Sonne schon warm, sodass wir im Langarmshirt starten können. Aber in jeder noch so kleinen Schattenregion ist noch alles weiß vom Nachtfrost.

Die erste halbe Stunde geht es sonnig und auf einem Fahrweg von Langenschwand in Richtung Alpe Stubental. Schon in Sichtweite derer geht es in einer Linkskurve recht vom Hauptweg ab. Gleich darauf (geschätzte 100 m) geht es wieder rechts eine Wegspur über eine Weide in Richtung Wald hinauf. Hier im Schatten herrscht noch der Frost und lässt uns verweilen wegen der schönen Motive, die er in der Nacht gezaubert hat.

Zuerst steiler und dann immer wieder auch flacher geht es nun durch Wald hinauf bis auf die Lichtung des Bürstling. Hier hat man schon einen großen Teil der Höhe geschafft. Weiter geht's nun flacher, oft auch fast eben, aber immer noch im Wald bergan. Rechts gibt es immer wieder Lichtungen, die schöne Ausblicke in Richtung Tannheimer Tal und Füssen bieten. Wenig weiter treffen wir unvermittelt auf einen Wegweiser, rechts ab und steil nach oben geht's zum Gipfel. Nur noch wenige Schritte sind ab hier zum Edelsberg zu bewältigen.

Oben bietet sich ein lieblicher Ausblick in alle Himmelsrichtungen. Füssen mit den Schlössern und dem Säuling, Tannheimer Tal und Berge und nach Norden vorgelagert der Alpspitz. Ein nettes Plätzchen vor allem Heute; einsam und sonnig.

Weiter gehen wir an der Nordseite des Berges hinab durch Altschnee in die Senke, die uns hinüber zum etwas niedrigeren Alpspitz leitet. Von hier gesehen kann man ihn von Links kommend, aber auch von rechts kommend besteigen. Wir wählten den linken Zustieg, der steil aber einfach ist. Hinunter auf der anderen Seite geht's flacher.

Der Ausblick ist direkt nach unten (Nord) zwar besser, aber insgesamt ist es für mich auf dem Edelsberg schöner gewesen. Zurück gehen wir die gleiche Strecke, wobei wir den Gipfel links liegen lassen.

Insgesamt eine hübsche Tour, die man im Winter sicher auch bei allen Wetterlagen machen kann.

Tourengänger: schimi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»