Vom Tösstal zum Schnebelhorn: Über dem Nebelmeer


Publiziert von Seeger Pro , 14. November 2012 um 21:51.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum:14 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG   CH-ZH 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Strecke:12.6km: Steg Schwimmbad 700m – Burstel 800m – Rütiwies 880m – Hirzegg 1050m – Schnebelhorn 1292m – Bauernwirtschaft Tierhag 1140m – Stralegg 1054m – Chleger Pt. 731 – Orüti Pt. 724 – Altschwändi - Steg Schwimmbad 700m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Busverbindungen ab Toggenburg und Winterthur. Auto: Winterthur-Tösstal-Steg oder Toggenburg über die Hulftegg nach Steg. Parkplatz beim Schwimmbad oder auf dem Parkplatz des Skiliftes (gebührenfrei)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:Einkehr: Tierhag: Netter Wirt. Super Nussgipfel und Bauernspezialitäten. Alpkäseverkauf Fr. 20.- /kg
Kartennummer:Hörnli 1093

Ist das Schnebelhorn nebelfrei? Laut Meteo eher knapp. Aber es gelang uns! So war das Schnebelhorn alles andere als ein Nebelhorn. Eine Aussicht, für die sich ein Besuch absolut lohnt.
Steg Schwimmbad 700m ist unser Ausgangspunkt. Und schon geht es steil auf einer Rippe auf Burstel 800m hinauf. Nebel. Das Interessante an diesem gut markierten und beschilderten Weg ist die Abwechslung von Ebenen und Steilanstiegen. Typisch für Nagelfluh-Hügel, wie wir sie auch im Appenzellerland antreffen.
Hie und da dringen Sonnenstrahlen ganz scheu durch den dichten Nebel. In Rütiwies 880m  stellen wir fest, dass das Zürcheroberland bereits sich der Sonne erfreut, während dessen die andere Seite – Toggenburg – noch tief im Nebel steckt. Und so wird es den ganzen Tag bleiben.
Der Weg führt SW unterhalb dem Roten hindurch, wobei zwei Wege möglich sind: Der eine ohne Höhenverlust aber exponiert über einer Nagelfluhwand, der andere so steil hinauf wie auf der andern Seite wieder hinab auf breitem und ungefährlichem Weg.
Wir schwenken nun von östlicher Richtung im rechten Winkel nach Süden ab. Wieder auf einer Rippenwanderung geht’s zur  Hirzegg 1050m. In gleicher Richtung durch Wälder und über Wiesen immer höher und höher……da: Plötzlich stehen wir über der Nebeldecke.
Nach letztem kurzem Steilanstieg erreichen wir das Schnebelhorn 1292m. Welche traumhafte Rundsicht und dank Föhnlage besonders Weitsicht. Zum Menü 1 mit Henriklis bewundern wir vorerst das gesamte Panorama: Gegen Norden das riesige Nebelmeer und daraus lugt der Feldberg. Gegen Westen der schmale Streifen des Jura. Gegen SW die Berner Alpen zum Greifen nah, davor Pilatus, Rigi und die beiden Mythen. Urner Berge. Gegen Süden der Tödi und Claridenstock, davor die Churfirsten. Im SE Säntis, Kronberg, Hoher Kasten und als „Insel“ die Hundwilerhöhe. Marlies hat also auch Sonne! Dann im Osten die Österreicher und Allgäuer Berge über der Fäneren. So finden wir auch die Hochalp als Insel aus dem Nebel ragen und…und….und…
What a wonderful world !
Wir müssen uns regelrecht aufraffen, den Heimweg unter die Füsse zu nehmen. Es ist einfach zu schön um in den Nebel hinunter zu steigen. Nach kurzem und heftigem Abstieg erreichen wir die Bauernwirtschaft Tierhag 1140m und werden vom Wirt persönlich bedient. Kaffee und Nussgipfel sind noch das Tüpfchen auf’s „i“ des Menü 1.
An der Sonne räkeln wir uns und folgen nach einem langen Aufenthalt der Naturstrasse  - später unangenehmer Teerstrasse - Richtung  Stralegg 1054m.
Nun können wir die Teerstrasse nach links verlassen und den Rücken nach  Chleger Pt. 731 hinunter steigen. Der steile Weg ist vor wenigen Jahren instand gestellt worden. Mit nassem Laub ist Vorsicht geboten.
Auf der Teerstrasse angekommen nun nach rechts weiter entlang der Töss bis  Orüti Pt. 724. Geschickt weicht der Wanderweg auf die orographisch linke Seite der Töss aus. Über  Altschwändi  führt eine angenehme Naturstrasse zum Parkplatz des Skilifts und in wenigen Minuten erreichen wir das Seegermobil bei  Steg Schwimmbad 700m.
Schöne und nicht allzu strenge Tour ins Paradies. 

Tourengänger: Seeger

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
T2
3 Dez 14
In Kick und Nebel über den Roten · CampoTencia
T2
16 Sep 17
Schnebelhorn · shuber
T2
14 Mär 14
Tössstock / Schnebelhorn · shuber
WT2
14 Feb 09
Schnebelhorn ( 1292m ) · shuber

Kommentar hinzufügen»