Mont Bastide - Sentier Friedrich Nietzsche


Publiziert von Max Pro , 13. November 2012 um 21:50.

Region: Welt » Frankreich » Cote d'Azur
Tour Datum: 5 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 620 m
Abstieg: 620 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Éze-Bord-du-Mer, an der D6098, ca. 5 km westlich von Monte Carlo
Kartennummer:Faltblatt, liegt am Bahnhof aus

'Also sprach Zarathustra' - Laut dem ortsansässigen Tourismusverband schrieb Nietzsche das Werk in der Gegend um Éze, laut Wikipedia entstand der erste Teil aber in Rapallo, Ligurien. Da es sich um mehrere Bände handelt, haben wahrscheinlich beide Recht. Jedenfalls wanderte der kränkliche Philosoph gerne, der Sentier Frederic Nietzsche führt nahe des Bahnhofs Éze-Bord-de-Mer bis in's malerisch gelegene Bergdorf Éze-Village (Wegweiser ab Station). 'Also - auf geht's' spricht meine Begleiterin, allerdings scheint mir der Steig für jemanden, der heftig unter Migräne litt, ziemlich anspruchsvoll zu sein.

Wie dem auch sei, wir suchen genauso wie Nietzsche die Wärme. Es ist ein wunderschöner Tag, angenehm warm, es sind kaum Menschen unterwegs. In Éze-Village, das im Sommer regelrecht von Touristen überrannt wird, schlendern wir durch die Gassen und besuchen auch den exotischen Garten mit herrlichem Blick auf die Küste. Nach ausgiebigem Bummel und einer kleinen Rast steigen wir von dem Adlernest in den neuen Teil des Dorfes ab, der an der sogenannten Corniche Moyenne (D6007) nördlich des Felsens liegt. Über das Viadukt spazieren wir Richtung Westen und am Ende desselben beginnt der Sentier du Mont Bastide. Zunächst windet sich der Pfad östlich und südlich um den Mont Bastide herum und bietet wieder traumhafte Blicke auf das Dorf und die Küste, bevor er den ausladenden Gipfel überquert.

Vom Gipfel des Bastide geht's dann weiter in nordwestlicher Richtung zur oberen Küstenstrasse (D2564), die wir aber nicht ganz erreichen, da wir kurz davor in den Chemin de Caricart schwenken (wieder Wegweiser). Auf ihm steigen wir zurück nach unten, diesmal auf der Westseite des Mont Bastide, wobei ähnlich wie am Aufstieg eine Handvoll Trittsicherheit nicht schaden kann. Schliesslich sollte man ja vermeiden, dass Teile des losen Gerölls im sündteuren Cabrio auf der Corniche Moyenne einschlagen. 

Nach dem Überqueren der Strasse folgen wir dann dem Chemin de Savaric (wieder ein Schild) zurück nach Éze-Bord-de-Mer. Zuletzt führt dieser recht steil zu den ersten Häusern, dann über Stufen recht verwinkelt (gelber Markierung folgen) zum Bahnhof zurück. Bono, Frontman von U2 wohnt hier, wir haben ihn aber nicht getroffen. Trotzdem ist dies eine äußerst empfehlenswerte kurzweilige Runde, speziell wenn's bei uns schon stürmt und schneit.

Niemand wird die Tour in der reinen Gehzeit absolvieren, es gibt viel zu viel Ablenkung. Wer mit dem obligatorischen Besichtigungsprogramm noch nicht ausgelastet ist, kann z.B. auch lernen, wie Parfüm hergestellt wird, ein Hersteller aus Grasse hat seine usine in Éze aufgebaut.

Tourengänger: Max

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
2 Mär 14
Èze und Mont Bastide (566 m) · pika8x14
T2
T2
23 Mär 13
Mont Bastide · Max

Kommentare (8)


Kommentar hinzufügen

maxl hat gesagt:
Gesendet am 14. November 2012 um 01:01
mann ist das schön da. Kann man schon verstehen, dass sich die Prominenz dort gerne die Zeit vertrieb/-treibt. Sollte ich vielleicht auch mal ausprobieren - wenn das den Schreibfluss stimuliert, beim alten Friedrich scheint's ja geklappt zu haben. Und bei Bono, naja, wie man's nimmt:-)

Max Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. November 2012 um 15:50
Zur Steigerung des Schreibflusses trägt nicht nur die schöne Gegend, sondern auch die Küche und der Wein bei ;-)

Viele Grüße,
Max

trainman hat gesagt:
Gesendet am 14. November 2012 um 01:38
Auf den Hügeln an der Cote d'Azur war ich auch schon öfter unterwegs,besonders im Herbst,wenn bei uns das Sauwetter beginnt ist das eine schöne Möglichkeit,den Sommer zu verlängern.Gut gemacht!Auf Deiner Route war ich noch nicht,das müsste mal nachgeholt werden.
Beste Grüsse trainman

Max Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. November 2012 um 15:54
Danke, das war auch unsere Idee, den Sommer ein bißchen zu verlängern. Niesel und Matsch gibt's ja jetzt dann noch lange genug.

Viele Grüße,
Max

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 14. November 2012 um 06:50
Toll, toll, toll

Von solch schön blauem Himmel kann man hier am Bodensee im Moment nur träumen.

Gruß
Hanspeter

Max Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. November 2012 um 15:55
Servus Hanspeter,

wir haben uns bemüht und das Wetter mitgebracht, vielleicht reicht's ja noch für's Wochenende... :-)

Viele Grüße,
Max

philippo3 hat gesagt: Sehr empfehlenswert!
Gesendet am 31. August 2013 um 17:52
Merci Max für die Inspiration! Wir sind genau deine Route heute gewandert - wirklich sehr empfehlenswert! Allerdings wirklich besser geeignet um den Sommer zu verlängern als dies im Sommer zu machen... (Südhang).
Ein kleiner Nachtrag zur Route: Nach der Überschreitung des Mont Bastide unbedingt bis zum Parkplatz gehen (am Strassenrand) und dort unterhalb der Infotafel in den markierten (Èze 1h) Weg einbiegen. Keine gute Idee ist es oberhalb dem Weg "vol libre 10min" zu folgen wenn man wieder nach Èze sur mer möchte...
Der Bahnhof ist übrigens Sa/So geschlossen, also auch kein Faltblatt erhältlich. Aber man findet's auch ohne Faltblatt und ohne Karte.
philippo3

Max Pro hat gesagt: RE:Sehr empfehlenswert!
Gesendet am 2. September 2013 um 18:07
Salut philippo3,

freut mich, wenn's Dir gefallen hat :-)
Jetzt habe ich auch wieder Lust auf die Seealpen/Cote d'Azur bekommen...

Viele Grüße,
Max


Kommentar hinzufügen»