Kampen-Überschreitung +Seekarkreuz


Publiziert von Hade , 12. November 2012 um 20:59.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Bayrische Voralpen
Tour Datum:10 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1150 m
Abstieg: 1150 m
Strecke:18km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit der BOB nach Lenggries
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben
Unterkunftmöglichkeiten:Lenggrieser Hütte
Kartennummer:Kompasskarte Nr.8

Die letzten Tage vom goldenen Oktober konnte ich leider nicht für eine Tour nutzen und so liegt die letzte Tour schon viel zu lange zurück. Vui z lang.... Die Entzugserscheinungen machen mir zu schaffen. Ich muss in die Berge. Dieses Wochenende!
Zum Glück sagt der Wetterdienst ein ganz passables Wetter an und der Schnee ist in den niedrigeren Lagen wieder größtenteils geschmolzen. Also geht es um 6.15 in Gaimersheim los und um 9.15 bin ich endlich in Lenggries.

Hier stelle ich mich blöd an und laufe am Bahnhof schon mal falsch los. Leider stehen in der Wanderkarte keine Straßennahmen! Ich frage also eine Einheimische und gelange um 10 Uhr zum eigentlichen Ausgangspunkt der Tour, dem Beginn des Grasleitensteigs (Wegnr. 621), dieser führt schön und kurzweilig hinauf zur Lenggrieser Hütte, die ich nach gut einer Stunde erreiche. Dort gönne ich mir erst mal ein Radler und genieße den Ausblick von der Terasse, der ist nämlich echt beeindruckend.

Nach der Pause gelange ich in einer halben Stunde durch elendigen Batz zum Gipfel des Seekarkreuzes. Der geschmolzene Schnee verwandelt hier alles in einen Sumpf, bzw. auf hartem Boden auch Bach. Der Gipfel an sich ist wirklich nichts besonderes aber die Aussicht ist einfach genial, also ziehe ich mich warm an - der extreme Föhwind lässt es ganz schön frisch werden - und genieße trozdem die Gipfelrast, vergesse aber, mich in das Gipfelbuch einzutragen. Nach einem kurzen Gespräch mit einem anderen Wanderer  verlasse ich dann den Gipfel Richtung NO zuerst in einen Sattel und gelange dann zum doch relativ alpinen Steig auf den Spitzkamp. Dieser Abschnitt ist bei solchem Schlamm und den Schneeresten teilweise gar nicht so ohne aber definitiv interessanter als der Anstieg zum Seekarkreuz. Nach einer kurzen Rast steige ich dann weiter über den unauffälligen Auerkamp (ohne GK) hinüber zum Ochsenkamp wo ich die Stille genieße und erst mal ausgiebig fotografiere und dann in aller Ruhe bei Sonnenschein relaxe. Mir bressiert´s ned! der letzte Abschnitt ist eh ein Forststraßen-Hatscher und ich habe ja eine Stirnlampe dabei. Aber irgendwann muss ich ja doch wieder runter... Ich steige also durch den unschwierigen aber schmalen und steilen Latschensteig hinab zum Hirschtalsattel. Hier mache ich es mir noch kurz auf einem Bankerl gemütlich. Ab jetzt wäre ein Radl doch eine tolle Sache! Es ist nicht sehr motivierend, wenn man auf dieser Straße ohne jegliche Aussicht wandert und dann rasen ständig die Mountainbiker vorbei und haben ihren Spaß. Nach diesem letzten Abschnitt erreiche ich beim letzten Tageslicht den Bahnhof in Lenggries und fahre wieder zurück ins Flachland.

Fazit:

Das Seekarkreuz ist kein sehr interessanter Gipfel, jedoch ideal bei schlechten Bedingungen wie heute und bietet durchaus eine tolle Aussicht! Die Kampenüberschreitung ist da schon interessanter und wenn die Tage lang genung sind kann man auch noch Fockenstein und Geierstein anhängen. Und mit der Lenggrieser Hütte ist eine urige Hütte mit tollem Panorama-Blick von der Terasse auf dem Weg. Wobei deswegen natürlich auch der erste Teil bis zum Seekarkreuz schon häufig besucht wird. Insgesamt kann ich die Tour schon weiterempfehlen, aber vllt. nicht gerade für einen Sonntag in den Sommerferien.

Anmerkung: die Uhr meiner Kamera geht eine Stunde vor

Tourengänger: Hade

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

DHM123 hat gesagt: Guter Bericht !
Gesendet am 13. November 2012 um 21:47
Schöner Bericht und schöne Bilder.
Du warst also doch eine Stunde früher dort ...
LG aus München

Hade hat gesagt: RE:Guter Bericht !
Gesendet am 14. November 2012 um 16:58
merci :)
war trotdem ganz schön knapp. Du wärs der erste hikr gewesen, den ich treffe ;)
LG Daniel


Kommentar hinzufügen»