Auf den Schwingen des Windes zur Klobenjochspitze


Publiziert von mabon , 13. November 2012 um 00:49.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Rofangebirge und Brandenberger Alpen
Tour Datum:10 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 1 Tage 6:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Kartennummer:AV 6

Manchmal gerät man auf einen Berg, der gar nicht eingeplant war. Eigentlich wollten René, Andreas und ich auf den Kompar. Da die Straße zum Ausgangspunkt zu eben diesen durch Geröllabgänge versperrt war, mussten wir zum Achensee zurückfahren.

Kein Problem, denn Bergsteiger haben stets mindestens ein gutes Dutzend Touren in der Pipeline und schon schweifte der Blick gen Rofan. Ein mir bisher fast unbekanntes Gebirge. René fiel sofort die Klobenjochspitze ein. Der Gipfel gehört zu den wenigen Bergen im Rofan, die relativ selten besucht werden. 

Von Buchau ging es zur urigen Dalfazalm. Später traversierten wir die Südflanke der Klobenjochspitze und näherten uns dem Gipfel von dessen Ostseite, was mehr Zeit als der westseitige Anstieg erforderte. Dafür wurden wir jedoch mit schönen Eindrücken von der den Gipfel ummantelnden Latschenlandschaft belohnt.

Einen entscheidenden Vorteil hatte unsere Routenwahl: Die Latschen schützten uns meist vor dem orkanartigen Wind dort oben. Waren wir dem Wind ausgesetzt, hatte dieser etwas Befreiendes und auch Meditatives. Durch den Schutz der Sturmjacke samt Kapuze befindet man sich während des Gehens unter einer Glocke, die dich still in dir einkehren lässt. Ein wunderschönes Erlebnis.

Nicht missen wollten wir den kleinen Umweg, den wir im Abstieg wählten. Der Pfad nach Maurach führte durch einen mit Lärchen durchwachsenen Zauberwald. Einfach nur traumhaft. Mein Dank geht an René und Andreas für den gelungenen Tag und die Kameradschaft.

Schön, dass Andreas hier eine Filmsequenz unserer Tour bei Youtube reingestellt hat. Eine runde Sache! :-)

Tourengänger: mabon, Rene6768, fotoandi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

ADI hat gesagt:
Gesendet am 13. November 2012 um 13:52
a scheene Tour habt's g'macht, schad', daß ich nicht mitkommen konnte; i hätt' a gern a Halbe mit Euch gezischt......next time....

VLG aus Monaco!

G.

mabon hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. November 2012 um 17:10
Danke Dir Gunter! Hoffentlich wirst Du bald gesund, damit wir bald wieder eine Tour machen können.

DHM123 hat gesagt: Nett
Gesendet am 13. November 2012 um 14:26
Hi, kenne nur den Weg von Norden her.
Der von euch begangene scheint mir aber viel interessanter.
Was hat es denn aber mit dem Gilfert als Wegpunkt auf sich ? Gibt's da einen besonderen Anlaß hierfür ?
LG aus M

mabon hat gesagt: RE:Nett
Gesendet am 13. November 2012 um 17:11
Danke Dir Gunter! Hoffentlich wirst Du bald gesund, damit wir bald wieder eine Tour machen können.

Ach der Gilfert ist von gegenüber zu sehen; da kamen Erinnerungen an die damalige gemeinsame Tour hoch...

Chiemgauer hat gesagt:
Gesendet am 14. November 2012 um 19:58
Hättest Bescheid gegeben, wäre ich evtl. auch mitgekommen. Achensee liegt dank Autobahn eigentlich auch gleich bei mir um die Ecke.
So hatte ich halt so gut wie Windstille am Ristfeuchthorn ;-)

mabon hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. November 2012 um 22:29
Ok, dann weiß ich das nächste Mal Bescheid. :-)


Kommentar hinzufügen»