Wasserfallkarspitze (2557m) und Klimmspitze (2464m)


Publiziert von Yeti69 , 4. November 2012 um 14:21.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum: 3 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 2150 m
Abstieg: 2150 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Direkt nach Elmen rechts ab Richtung Klimm bis zur Lechbrücke (Parkplatz)
Kartennummer:AV Allgäu Ost 2/1

Der Wintereinbruch war kurz und heftig - doch die warmen Temperaturen der letzten Tage lassen südseitig doch noch größere Touren zu - nach der Devise: "A bisserl was geht immer". In diesem Fall sogar recht viel.

Nachdem Sven86 erst Ende Oktober auf der Wasserfallkarspitze war (->sein Tourbericht), versuchten wir unser Glück und hingen die Klimmspitze noch dran.

Auf markierten Weg gehts hoch Richtung Klimmspitze durch einen endlosen, ca. 900hm  langen Latschenhang zum Großkar (im Sommer bestimmt ein Genuss....). Ab hier wird weglos eine recht markante Scharte mit einem kurzen Querband hoch zum Südostrücken der Wasserfallkarspitze angesteuert. Das davor aufsteilende Kar war im Schnee recht gut zu gehen und die Verhältnisse unproblematisch - unsere Eisen hatten wir zwar dabei, blieben aber im Rucksack. Den weiterführenden Rücken folgt man immer Richtung Gipfelaufbau. In westlicher Richtung querend gehts unter der Gipfelwand hinüber auf die Westseite. Hier kürzten wir den Normalweg noch etwas ab und stiegen an einer Gedenktafel direkt über den Grat, später wieder über Normalweg zum Gipfelkreuz hoch.

Abstieg zum Großkar über Normalweg  - die Schneeabfahrt ins Großkar war schnell und genial. Anmerkung: Im Sommer/Herbst, wie Sven86 schon schrieb, sicherlich erhöhte Steinschlaggefahr über den gesamten Südostrücken (Hornbach-Felsqualität läßt grüßen).  Nun wieder auf markierten Weg zur Klimmspitze - anfangs über derben Schuttschinder, später über recht angenehmen Weg den schneefreien Südrücken empor. Am kurzen schneebedeckten Gipfelgrat mit der entsprechenden Umsicht zum Gipfelkreuz. Leider pfiff der kalte Föhnwind dermaßen, dass wir bald darauf wieder abstiegen. Der Schuttschinder kann dann über das Schuttfeld abgefahren werden - Vorsicht bei entgegenkommenden Aufsteigern.    

Schwierigkeit/Ausrüstung:
Wasserfallkarspitze T5-,I / Schnee gut gehbar,  je nach Verhältnisse Eisen brauchbar
Klimmspitze T3+, bis auf den ganz kurzen Gipfelgrat schneefrei

Fazit:
Schöne Spätherbsttour - beide Gipfel sind sehr aussichtsreich. Allerdings bereits 1500 hm auf einen Solo-Gipfel. Bleiben die Verhältnisse noch einige Zeit so, sind beide Ziele absolut empfehlenswert - und: die Spur zur Wasserfallkarspitze ist bereits gelegt :-)
Im Sommer dagegen dürfte das Latschenfeld der Hammer sein.


Mit auf Tour: Tourenpartner Andreas


Tourengänger: Yeti69

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

sven86 hat gesagt:
Gesendet am 4. November 2012 um 14:51
Hey Markus,

Gratulation zur "Hochtour", sehr schöne Eindrücke. Dass ein bissel Schneeauflage hier an der einen oder anderen Stelle ganz hilfreich ist, glaube ich gerne.

VLG, Sven

Yeti69 hat gesagt: RE:
Gesendet am 4. November 2012 um 16:27
Dank dir Sven,

zumindest die Wasserfall war ne Art "Hochtour-Light".
Und vor Allem bergab ins Großkar war der Schnee sehr angenehm - und hatte wirklich Spassfaktor !
Die Klimm war bis auf den Schluß schneefrei - aber auch schön - der kurz Schuttschinder jedoch ist nicht ohne.

VG Markus

kardirk hat gesagt:
Gesendet am 14. November 2012 um 01:20
Servus,

ohne pedantisch zu erscheinen sei der Hinweis erlaubt, das die Hornbachkette komplett auf Tiroler und somit österreichischem Boden liegt und daher dort auch eingeordnet sein sollte.
Gratulation zur schönen Tour, erinnerte mich dich stark an meine Tour letztes Jahr Mitte Oktober bei ähnlichen Verhältnissen.Da ich derzeit zu nix komme, freuen einen die schönen Bilder umso mehr.

VG
Dirk

Yeti69 hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. November 2012 um 15:27
Servus Dirk,

danke und freut mich, dass dir die Bilder gefallen.

Und ja, natürlich hast du Recht und das sehe ich auch als nicht pedantisch :-)

Ich hatte die Region "Allgäuer" einfach aus vorherigen Touren übernommen. Ich habs geändert. Nich dass noch Zweifel aufkommen, die Deutschen würden die Hornbachkette für sich beanspruchen.... ;-)

Und ich hoffe doch, dass du in absehbarer Zeit wieder deiner Bergleidenschaft nachgehen kannst - deine Tourenberichte sind/waren immer sehr interessant zu lesen.


VG Markus



Kommentar hinzufügen»