10 km entlang der Isar bei Garching


Publiziert von Gemse , 6. November 2012 um 00:43.

Region: Welt » Deutschland » Alpenvorland
Tour Datum: 3 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 35 m
Abstieg: 35 m
Strecke:Garching - Isar-Schleißheimer Kanal - Ismaning - Isar - Forschungszentrum - Garching (19,6 km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo München weiter mit der U6 nach Garching und von dort mit dem RVO zum Gymnasium
PKW: BAB A9 Ausfahrt Garching-Süd und von da zum Schulzentrum an der Bürgermeister
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito

Heute wird das Wetter nach frühmorgendlichem Nebel wieder schön. Ich bleibe heute in der Nähe und fahre nach Garching, mal schauen wie die Isar im Spätherbst ausschaut. Der Schnee der letzten Tage ist hier im Flachland wieder verschwunden, jedoch nicht in den Bergen.
Ich fahre also nach Garching zum Schulzentrum, hier stelle ich meinen Wagen ab.
 
Zunächst wandere ich nach Südwesten, immer den Müllberg mit dem Windrad der Stadt München entgegen. Der Wanderweg führt an dem Isar-Schleißheimer Kanal entlang. Nach knapp 3 km biege ich in östlicher Richtung ab. Es geht über den Garchinger Mühlbach und über den Schwabinger Bach im Auwald der Isar. An der Isar treffe ich jetzt auf den Isarradweg, der von der Innenstadt von München nach Freising führt, es ist ein Teilstück des Fernradweges Ostsee – Oberbayern.
Hier biege ich nach links ab und wandere flussabwärts immer am Isar-Hochwasserdamm entlang.
Nach knapp einem Kilometer ich schon wieder mal Schluss, eine Straßensperre hindert mich am Weiterweg. Ich gehe über den Kolomansteg, einer Hängebrücke für Fußgänger und Radfahrer. Der Steg wurde 1988 als Ersatz für die überdachte Holzbrücke, die durch Brandstiftung zerstört wurde, eröffnet.
 
Am rechten Isarhochufer wandere ich jetzt immer an der Isar entlang. Ich wandere an Ismaning vorbei. Zahlreiche Radfahrer sind heute auf der Strecke, sodass ich aufpassen muss nicht über den Haufen gefahren zu werden. Die Isar wird in diesem Flussabschnitt renaturiert und die Stauwehre durch Solschwellen ersetzt.
 
Ich passiere die Landkreisgrenze  in den Landkreis Freising. Irgendwie muss ich wieder auf die linke Isarseite um wieder nach Garching zu kommen. Endlich nach langen 8 km sehe ich eine Brücke, es ist der Dietersheim Steg, für Radfahrer und Fußgänger. Ich gehe über die Isar, auf ihre linke Seite. Ich folge jetzt dem Wegweiser zum Garchinger Forschungszentrum, flussaufwärts.
 
Nach 1,5 km verlasse ich jetzt die Isar und folge dem Wiesäckerbach. Dieser führt um das Forschungszentrum herum. Zwischen den Institutgebäuden kann ich einen Blick auf das “Garchinger Atom-Ei“ werfen, dem ehemaligen Forschungsreaktor, der stillgelegt wurde und unter Denkmalschutz steht.
Am südlichen Ende des Forschungszentrums folge ich weiter dem Wiesäckerbach bis zur “Garchinger Mühle“. Ab hier sind es nur noch wenige hundert Meter zurück zum Schulzentrum und dem Gymnasium, wo ich meinen Wagen abgestellt habe.
 
Wanderer:   Karl   solo
 
Tour 129 <--- Tour 130---> Tour 131       (Tournummern nach Einstellungsdatum der Touren)


Tourengänger: Gemse

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 13658.gpx 2012-11-03 Garching

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»