Tödi - Piz Russein 3614m


Publiziert von Sputnik Pro , 28. März 2006 um 19:23.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:20 März 2005
Hochtouren Schwierigkeit: ZS-
Ski Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-GR   Tödigruppe 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2800 m
Abstieg: 2800 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto bis Tierfed zuhinterst am Ende der Strasse hinter Linthal (Anfahrt von Ziegelbrücke über Glarus). Mit dem öffentlichen Verkehr mit der S-Bahn ab Ziegelbrücke bis Linthal, von dort jedoch ziemlich langer Marsch durch die hinterste Talebene bis Tierfehd.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:analog Zufahrt zum Ausgangspunkt.
Unterkunftmöglichkeiten:Friedolinshütten SAC (60 Plätze; Telefon 055 643 34 34), Winterlager immer offen.

HÖCHSTER GLARNER: TÖDI - PIZ RUSSEIN 3614m.

Mein Kantonshöhepunkt Nummer 15.

Angetroffene Verhältnisse:  Die Verhältnisse ändern sich jährlich je nach Zustand des Bifertenfirns! In manchen Jahren gibt es fast kein Durchkommen! Früh starten! Unterhalb 2500m wird der Schnee sehr rasch feucht und sehr nass! Der Aufstieg über den Bifertenfirn ist gut machbar, der erste Bruch kann auf einer Art "Rampe" unterhalb des Bündner Tödi leicht überwunden werden. Der zweite Bruch wird auch eher südlich mit Steigeisen über 80 Höhenmeter überwunden, frühmorgens sind die Bedingungen optimal! Nicht über die Schneerus aufsteigen (Zeit), wir haben einen Abbruch von den darüberhängenden Gletscher beobachtet! Übrigens sind alle grossen Nassschneerutsche auf dem Hüttenweg unten, viele Lawinenkegel müssen überquert werden. Schon wegen der Aussicht vom höchsten Glarner sind die mühsamen 2800 Höhenmeter Aufstieg allemal wert! Weiterhin gut machbar, da Abfahrt vom Simlergrat durch die Schneerus bis Tierfed möglich!

Besonderes:  Ausrüstung: Für die beiden Gletscherbrüche Seil nötig! Für den zweiten Bruch Steigeisen ein muss (Skis müssen getragen werden). Auf dem Gipfel habe ich festgestellt dass eine Bindung kaputt war! Abfahrt mit einem "Telemarkski" wurde im tiefen Nassschnee dann sehr mühsam! Super Essen auf den Fridolinshütten!

Genaue Route:  TAG 1: Tierfehd (P.805m) - Pantenbrugg (P.988m) - Üeli - Bücke P.1042m - Sandwiti - P.1175m - Vorder Sand - Hinter Sand - Rietlen - P.1556m - "Bifertenalp" (P.1633m) - Tentiwang - Munggenplänggli - Fridolinshütten.  TAG 2: Fridolinshütten - Bifertenfirn - Erster Bruch unter Bündner Tödi (Rampe) - Zweiter Bruch direkt - Südflanke (Oberster Bifertenfirn) - Simlergrat - Gipfel - Abstieg bis oberalb des Ersten Bruches wie Aufstieg - Schneerus - Erster Bruch über Rampe - Bifertenfirn - weiterer Abstieg nach Tierfehd analog Aufstieg.
 


Tourengänger: Sputnik

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

S
26 Mär 16
Tödi · adrian
ZS+
6 Jun 14
Tödi-Westwand-Wintervariante · Clariden
S
T5 WS
WS
16 Jul 07
Tödi 3614 (Piz Russein) · joerg

Kommentar hinzufügen»