Variante am Mattstock (1935 m)


Publiziert von PStraub , 19. Oktober 2012 um 16:51.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:19 Oktober 2012
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock   Zürcher Hausberge 
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:AWA bis Amden Post
Kartennummer:1134

Der Mattstock über Amden ist auf HIKR nun wirklich kein "unbeschriebenes Blatt". Neben dem Normalweg ab Amden bezw. der Sesselbahn wurden hier schon diverse, auch eher exotische Varianten, ausführlich beschrieben.  
 
Die einfachste, noch halbwegs wandertaugliche Variante habe ich schon hier einmal kurz beschrieben. Damals sind wir via "Treppenweg" - Durschlegi - Ober Furgglen zum Einstieg aufgestiegen. Heute gings von Amden-Post einfach auf dem Wanderweg via Restaurant Walau (Sesselbahn-Bergstation) zur Alp Walau. 
Es ist übrigens faszinierend, wieviele Viehzäune die Ammeler auf einem kurzen Stück Weg aufstellen können ..
 
Ab Alp Walau zuerst auf der Alpstrasse, dann dem Fussweg Richtung Ober Furgglen. Man erreicht zwischen zwei markanten Felsköpfen aufsteigend die Mulde bei P. 1586 und steigt dann die dortige Schutthalde hinauf. Das geht gar nicht mal so schlecht, wenn man der Wegspur der Kletterer folgt. 
 
Der Einstieg bei der ersten Felsstufe ist deutlich rechts von der tiefsten Stelle. Dann hält man auf einem breiten Band erst nach links und steigt dann nach rechts zur untersten Legföhre auf. Das ist etwa ein T5 - und damit wäre die schwierigste Stelle bereits erledigt. Denn weiter oben kann man rechts haltend auf dem Gras bleiben und den Grat und anschliessend den Gipfel so erreichen.
 
Heute wollte ich es mir nicht ganz so einfach machen und bin bei der oberen Felsstufe wieder eingestiegen. Hier ist die Kletterei doch etwas anspruchsvoller (in etwa ein II), wobei ich mit Trekkingschuhen und den Stöcken in der Hand wohl suboptimal unterwegs war.
 
Immerhin machte der Felskontakt an diesem föhnig-warmen Herbsttag richtig Spass.
Und die Sicht auf dem Gipfel war dank der trockenen Luft ausgezeichnet.

Tourengänger: PStraub

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»