Lucendro zwischen Sonne und Nebel..


Published by MaeNi , 8 October 2012, 22h06.

Region: World » Switzerland » Tessin » Bellinzonese
Date of the hike: 6 October 2012
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   CH-UR   Gruppo Pizzo Lucendro 
Access to start point:PW bis San Carlo
Maps:Urner Wanderkarte "Gotthard"

Das war heute nicht unser erster Besuch auf dem Pizzo Lucendro. Zweimal haben wir diesen Berg schon bestiegen. Zu Fuss und auch mit Ski. Also mit den Skiern war eigentlich nur Marcel oben. Weil die Nicole fand das Wetter viel zu übel und die Sicht zu wenig und hat auf den Gipfelsturm verzichtet...es hat ja sonst schon genug gestürmt. ABER...man muss ja immer noch Projekte im Köcher haben...und wir haben ja bekanntlich einen grossen Köcher...da hat noch einiges Platz.

Und bald kommt hoffentlich der Winter. Und unsere geliebten Skitouren.

Aber bis dahin sind wir noch zu Fuss unterwegs. Ein ominöser Alpstein-Spezialist liess ja erst kürzlich verlauten, dass jetzt dann die sonnigen Herbstwochen kommen würden. Das ist gut. Hoffentlich wissen diese Wochen, wann wir Ferien haben.

Heute waren drei Ehepaare in unterschiedlichen Stadien unterwegs. Lange verheiratet, weniger lange verheiratet und fast frisch frisch verheiratet. Inwiefern das einen Einfluss auf die Tour hatte, können wir nicht abschliessend beurteilen. Auf jeden Fall haben zumindest zwei der Frauen die gesammelten Steine selber nach Hause resp. zum Auto getragen. Und was auch sicher ist, dass Rösly's Nusskuchen und der Wein aus dem Hause SchmiGno vorzüglich geschmeckt haben...auch abseits des Lucendro-Gipfels.

Einer hat zwei Stücke Nusskuchen gegessen. Er ist im Schnee etwas tiefer eingesunken und hatte es etwas strenger. Aber er wollte ja nicht teilen...

Von den gebrannten Wassern haben alle einen Schluck genossen...alte Zwetschge und Apfelschuss...gut für die Verdauung...oder sicher für's Gemüt. Wie man's sehen will.

Für's Gemüt war die Tour sowieso. Die wunderbare Szenerie des Gotthardgebiets, Herbstfarben, bisschen Kraxeln und genüsslich Plaudern und Päuselen. War ein wirklich schöner und gelungener Tag.

Das nächste Mal lassen wir die Einkehr nach Tourabschluss nicht mehr sausen...heute musste halt der MaeNi-Express grad über den Susten abhuschen.....aber der Hirschpfeffer und der Gämsrücken in der Alpenrose Saxeten haben wirklich fantastisch geschmeckt....und die Bäuche waren so gefüllt, dass nicht mal mehr ein Vermicelles Platz hatte...und das will dann was heissen.


Hike partners: MaeNi, SchmiGno, Fraroe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4- F II
T3+
T4+ AD II
23 Aug 11
Pizzo Lucendro 2962m · Pere
T4-
5 Oct 97
Pizzo Lucendro 2963 m · basodino
T3
19 Oct 14
Pizzo Lucendro mt 2963 · Daniele66

Comments (4)


Post a comment

SchmiGno says: Eheleben
Sent 9 October 2012, 20h27
Da sind wir aber sehr froh darüber, dass wir als neustes Mitgliedspaar so gut im Eheclub aufgenommen wurden. Ach ja und auch im Eheleben ist die Ehefrau selbst die Frau, zumindest was die Steinlast beträgt. In dieser Art sind Gentlemänner glaube ich eine Rarität.

Liebe Grüsse aus dem Urnerland

MaeNi says: RE:Eheleben
Sent 10 October 2012, 08h21
Bezüglich Steintransporte wartet man auch bei MaeNi auf die Transformation des Ehemannes zum Sherpa...geht vermutlich so langsam wie die Entstehung der Alpen...das werden wir also nicht mehr erleben. Unsere Steine vermutlich schon.

Herzliche Grüsse usum Täli uns spätestens bis am 23.11. :-)

Fraroe Pro says: RE:Eheleben
Sent 10 October 2012, 08h42
Schon ein weiser Mann auf Alp Egg meinte vor Jahren: Nur der unverheiratet Mann trägt den Rucksack!
Äs schöns Tägli

MaeNi says: RE:Eheleben
Sent 10 October 2012, 08h46
Hihi...was so ein Kirchgang alles ändern kann...;-)


Post a comment»