Chamanna da Tschierva - 2583 m. oder meine erste Bike & Hike-Tour


Publiziert von passiun_ch , 4. Oktober 2012 um 14:38.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Berninagebiet
Tour Datum: 3 Oktober 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Mountainbike Schwierigkeit: L - Leicht fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Bernina-Gruppe 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 810 m
Abstieg: 810 m
Strecke:Pontresina-Val Roseg-Bergrestaurant Roseg- Chamanna da Tschierva - Pontresina
Zufahrt zum Ausgangspunkt:St. Moritz - Pontresina
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Pontresina - St. Moritz

Der Weg zur Tschiervahütte durch das Val Roseg zieht sich lang hin, was liegt dann näher als das erste Stück der Tour bis zum Bergrestaurant Roseggletscher mit dem Bike zurückzulegen.
Ein Versuch ist es wert, da ich bislang diese Kombination noch nicht ausprobiert hatte und dadurch keine Erfahrung besaß stellte ich mir ein paar Fragen: Welche Schuhe wählt man?  - Mit Fahradhelm oder ohne? – Mit Kleidung zum Wandern oder zum Biken?
Entschieden habe ich mich dann für Wanderkleidung mit „Trekkingturnschuhen“ und ohne Fahrradhelm. Na ja, die Bergschuhe fehlten mir beim Abstieg doch schon und die Abfahrt mit dem Bike verlief dann mangels Helm recht verhalten so das andere Biker nur so vorbei gerauscht kamen, aber Sicherheit geht vor. Auf den Weg von Pontresina zum Bergrestaurant Roseggletscher gehe ich hier nicht weiter ein, es gibt einen kleinen Bericht dazu von mir hier.
Das Bike am Restaurant abgestellt geht es über die Brücke auf die andere Talseite. Erst flach durch den Talgrund, dann durch schönen Wald wo der Weg dann langsam beginnt zu steigen. Immer diesem Hang entlang geht es nun aufwärts, nicht zu steil aber doch stetig an Höhe gewinnend bis man fast die Moräne des Tschiervagletschers erreicht. Der Weg wird nun steiler und führt in ein paar Serpentinen hinauf bis man auch schon die ersten 350 Höhenmeter hinter sich gebracht hat. Der Weg wurde bis hierher vom Piz Roseg dominiert, jetzt nach ungefähr der Hälfte des Weges erscheint er nun der berühmte Biancograt vom Piz Bernina. Kurze Zeit später erblickt man dann auch schon das Tagesziel, die Tschiervahütte der Sektion Bernina. Man folgt dem Weg weiter der mal am Berghang und dann am Moränenhang hinauf führt. Der alte Weg, z.T. abgerutscht, führte noch über die Moräne, was man auch an verschiedenen Stellen noch sehen kann. Die letzten Meter hinauf auf einem ausgewaschenen Weg  erreicht man dann die sehr schöngelegene Tschiervahütte im gleichnamigen Bergkessel.  
Der Blick hinauf zum Biancograt oder die Schneespitze des Piz Roseg mit der Eiswelt des Tschiervagletscher sind schon imposant und mit der einmaligen Terrasse der Hütte sehr zu genießen. Der Abstieg erfolgt dann auf dem gleichen Weg hinab.
Am Rest. Roseggletscher war ich dann doch froh die rund 90 min. bis Pontresina nicht mehr laufen zu müssen sondern in knapp 20 min. mit dem Bike herunterrollen zu können. Ich werde mal die Coazhütte auch auf die gleiche Art und Weise besuchen, denn es war doch recht praktisch und angenehm. Es gibt allerdings auch noch die Möglichkeit das Rosegtal mit dem „Pferdeomnibus“ auf Anmeldung abzukürzen. 

Wandertour ( 6:30 Std. )
---------------------------------
-  Pontresina Bhf. - Rest. Roseggletscher        Aufstieg  1 3/4 Std. -  Abstieg   1 1/2 Std.
-  Rest. Roseggletscher - Tschiervahütte         Aufstieg  1 3/4 Std. -  Abstieg   1 1/2 Std.

Kombi Bike & Hike ( 4:15 Std. )
------------------------------------------
-  Pontresina Bhf. - Rest. Roseggletscher        Aufstieg     3/4 Std. -  Abstieg   15-20 min.
-  Rest. Roseggletscher - Tschiervahütte         Aufstieg  1 3/4 Std. -  Abstieg   1 1/2 Std.

Fazit :   Schöne Tour in das Rosegtal mit dem Besuch der Tschiervahütte in einer beeindruckenden Bergwelt mit dem berühmten Biancograt. 

 

Tourengänger: passiun_ch

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
WS II
31 Aug 13
Piz Morteratsch, 3751 m · roko
ZS+ IV
23 Jul 12
Piz Roseg : Arête N (Eselgrat) · Bertrand
T4 WS II
T4 WS- II
24 Aug 14
Piz Morterasch (3751 m) · Laura.

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Renaiolo hat gesagt:
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 17:02
Glückskind Michael hat Glücks-Wetter (wie immer). Schöner Bericht und tolle Bilder dieser wunderschönen Bergwelt! Herzliche Grüsse, Ruedi (leicht neidisch)


Kommentar hinzufügen»