4-Gipfel-Tour: Wildfeld-Speikkogel-Stadelstein-Hochstein


Published by Matthias Pilz , 17 February 2008, 18h35.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen
Date of the hike:17 February 2008
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-ST 
Time: 5:00
Height gain: 1523 m 4995 ft.
Height loss: 1523 m 4995 ft.
Route:7,37km Aufstieg; 8,89km Abfahrt
Access to start point:S6 bis Leoben, weiter nach Trofaiach und der Straße in den Gößgraben (Wegweiser) fahren. Entlang der Straße bis Parkplatz Wildfeld II (beschildert) fahren. Parkordnung beachten!
Access to end point:Vom Parkplatz Wildfeld II 1,4km talauswärts.

Lange Rundtour in den Eisenerzer Alpen mit südlicher Ausrichtung. Durch die hohe Aufstiegs-Durchschnittsgeschwindigkeit von 550HM/h konnten wir alle 4 geplanten Gipfel besteigen.

ROUTE:
AUFSTIEG WILDFELD (+1050HM; 2h5min) Auf der Forststraße in den Höllgraben. Bei einer Gabelung rechts, weiter entlang eines Weges (Beschilderung Wildfeld) zur Kreuzenalm. Nördlich durch einen kurzen steilen Schlag aufwärts und in einem Bogen nach Westen und links am Rücken zum Gipfel.
ABFAHRT WILDFELD (-67HM; 20min) Über den Gipfel und am Rücken links der Wechte hinunter. Über eine senkrechte Sufe (2m) hinab in den Sattel.
AUFSTIEG SPEIKKOGEL (+60HM; 10min) Am Rücken zum Gipfel mit Windmessanlage.
ABFAHRT SPEIKKOGEL (-56HM; 10min) Über den Rücken mit Schwung hinüber zum Skidepot unterm Stadelstein.
AUFSTIEG STADELSTEIN (+78HM; 10min) Vom Skidepot über den teils ausgesetzten Grat zu Fuß zum Gipfel.
ABFAHRT STADELSTEIN (-327HM; 20min) Vom Gipfel zurück ins Skidepot und an geeigneter Stelle über die Wechte ins SO-Kar. Noch bevor das Kar flach wird, links (meist Aufstiegsspur) fast waagrecht ins Hochtörl queren.
AUFSTIEG HOCHSTEIN (+105HM; 25min) Vom Skidepot im Hochtörl unter die Felsen aufsteigen und unter den Felsen nach rechts queren. An geeigneter Stelle hinauf auf den Grat und in leichter Kletterei (I) nach rechts über einige Vorgipfel zum Gipfel.
ABFAHRT HOCHSTEIN (-1016HM, +110HM, 1h) Vom Gipfel zurück ins Skidepot und direkt aus dem Hochtörl südlich hinunter zur Moosalm. Hier links auf eine Forststraße und auf ihr in vielen Kehren hinuter in den Gössgraben auf die Straße.
AUFSTIEG PARKPLATZ (120HM, 15min) Der Straße 1,4km taleinwärts bis zum Parkplatz folgen. GESAMT: 1523HM, 3:15min Aufstieg, 1:45min Abfahrt

MIT WAR: Kathi (ohne Hochstein), Georg

LAWINENWARNSTUFE / SCHNEE: 2, eingeblasener Pulver und abgeblasene Eisplatten; Im Gipfelbereich des Stadelsteins (höchster Punkt <-> Gipfel) Anriss im Südhang und daher tiefe Löcher bzw. ungute Stellen; die letzen 15min vorm Gössgraben Skitragen

WETTER: Sonne, blauer Himmel, auf den Gipfeln Wind, am P in der Früh -14°C

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering


Hike partners: Matthias Pilz


Geodata
 126.ovl ROT: Aufstiege; BLAU: Abfahrten

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
T2
17 Aug 11
Eisenerzer Alpenquerung 1.Tag · Roman Keimel
AD+
PD
26 Jun 10
Überschreitung der Eisenerzer Alpen · Matthias Pilz
T4 F

Post a comment»