Stellihorn 3436 m


Publiziert von CarpeDiem , 18. September 2012 um 20:50.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:15 September 2012
Wandern Schwierigkeit: T4- - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Strecke:Stausee Mattmark - Stellipass - Stellihorn
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Visp - Postauto Saas-Almagell - Mattmark
Kartennummer:1329 Saas

Seit wir vor ein paar Jahren bei der Mischabelhütte diesen Berg gesehen haben, stand er auf der Möchtegerneliste. Das angekündigte Traumwetterwochenende erlaubte es uns nun endlich dieses Ziel zu planen.  Zum Glück war von der "akuten Rutschgefahr" nach WoPo1961's Aufstieg vor zwei Monaten nichts mehr zu spüren. Die Sonne hatte diese Spuren gottseidank längst ausgetrocknet....

Der weltbeste Tourenvorbereiter hielt sich genau an die von roger_h beschriebene Route, d.h. wir querten die Staumauer von Mattmark und folgten am Uferweg den Schildern Richtung Ofentalpass bis ca. 2300 m. Dort gings dann Richtung Nordosten bis P. 2719 und anschliessend den diversen Steinmandli folgend bis zum Stellipass. Nach einem kurzen Abstieg zum Nollengletscher montierten wir die Steigeisen und es wurde angeseilt. Etwas später kreuzten wir zwei Personen im Abstieg. Sie hatten auf 2700 m biwakiert und waren somit viel früher oben als wir und hatten eine gute Spur angelegt, für die wir sehr dankbar waren. Diese führte nach links zum Ostgrat und zickzackte dann hinauf bis zum Sattel. So blieb uns "die zweitbeste Idee" von roger_h und WoPo1961 erspart. Der obere Teil war sehr steil und ein Ausrutscher wäre da nicht so lustig gewesen. Genau dort gab es aber stellenweise Blankeis, was für CarpeDiem einige Adrenalinschübe zur Folge hatte...

Auf dem Gipfel erwartete uns ein grandioses Rundpanorama. Zum ersten Mal konnten wir in dieser Gegend einmal den Süden und den Osten nebel- und wolkenfrei sehen. Lauter blaue Berge gab es da zu entdecken. Phantastisch!!

Da es windstill war, nisteten wir uns gemütlich zwischen den Felsklötzen ein. Die Sonne sollte inzwischen die Blankeisstellen etwas weicher machen, dachten wir (sie tat es) und wir konnten so in aller Ruhe immer und immer wieder all die umliegenden Gipfel betrachten und die so wohltuende Stille geniessen. Solche Momente bleiben für immer auf der Festplatte des Gehirns geprägt.

Nur ungern verliessen wir diesen wunderbaren Ort. Der Abstieg auf dem inzwischen von der Sonne erwärmten Gletscher gestaltete sich problemlos. Beim Stellipass konnte man sowohl die Trinkflaschen auffüllen wie auch die Steigeisen waschen. Dabei ging es mir fast wie kürzlich eugen, beinahe vergass ich meinen Pickel, weil er die gleiche Farbe hat wie das dortige Geröll.

N.B. Zum ersten Mal in meinem Leben hatte ich eine Halluzination. Nicht so wie Jean Troillet auf dem Everest, ich sah keinen fliegenden Generator, sondern nur einen Gleitschirm der hinter einem Grat auftauchte und fast gleichzeitig noch einen zweiten. Erst als sich der weltbeste Tourenvorbereiter vor Lachen wälzte, wurde mir bewusst, dass ich wieder einmal ohne Brille unterwegs war und es sich nur um die Riesenhörner eines Steinbocks handelte. Letzterer tauchte dann langsam und majestätisch am Grat auf :-)))).

Tourengänger: CarpeDiem


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6- WS II
WS
7 Sep 14
Stellihorn 3436m · Freeman
T3 WS
13 Aug 13
Stellihorn mt 3436 · ALE66
WS
18 Jul 12
Stellihorn · WoPo1961
T3 WS
24 Jul 11
STELLIHORN mt .3436 · ALE66

Kommentare (10)


Kommentar hinzufügen

Henrik Pro hat gesagt: Oh, das lese ich gerne...diesen
Gesendet am 18. September 2012 um 20:58
differenzierten Begriff, der sich so abhebt von der To-Do-Liste (da steckt das Verb "machen" drin)

> Möchtegerneliste

Und das geht ja weiter...das Stoffliche, das Leise

> die so wohltuende Stille geniessen

Um dann vom weltbesten Tourenvorbereiter in die Realität zurückgeholt zu werden ....

Herzlich

silberquäki

CarpeDiem hat gesagt: RE:Oh, das lese ich gerne...diesen
Gesendet am 19. September 2012 um 21:31
Danke für diesen Henrik-Kommentar!

Herzlich
Anne-Catherine

Willem hat gesagt: Herzlichen Glückwunsch...
Gesendet am 18. September 2012 um 21:07
zu diesem schönen Gipfel. Und wie gewohnt hast Du prächtige Bilder mitgebracht!

Viele Grüsse,
Willem

CarpeDiem hat gesagt: RE:Herzlichen Glückwunsch...
Gesendet am 19. September 2012 um 21:32
Danke Willem. Die Bilder waren einfach da, man brauchte nur zu knipsen...

Liebe Grüsse
Anne-Catherine

Lukas71 hat gesagt: Grüsse...
Gesendet am 18. September 2012 um 22:52
...von einem der beiden Biwakierer (...die mit der guten Aufstiegsspur... =))

Die Welt ist doch klein...da treffen sich am Ende der Welt zwei Hikr's und sie haben sich nicht mal gekannt... =))

Grüsse aus dem Baselbiet
Lukas

CarpeDiem hat gesagt: RE:Grüsse...
Gesendet am 19. September 2012 um 21:40
Unglaublich!! Das gibts ja nicht... Wir sollten unbedingt auf unseren Mützen, Helmen und Kappen einen Hikr-Stick nähen!

A propos Aufsstiegsspur, ich bin fast sicher, dass wir ohne diese nicht am richtigen Ort auf den Grat gekommen wären.

Gibst bald einen Bericht mit schönen Bildern vom Sonnenuntergang ?

Grüsse vom Jurasüdfuss
Anne-Catherine

bulbiferum hat gesagt: RE:Grüsse...
Gesendet am 20. September 2012 um 09:55
Fotos von dieser Tour hat es hier www.sac-praettigau-bs.ch/index.php?section=gallery&cid=288
Ich wäre auch dabei gewesen, wenn ich mir nicht eine Erkältung geholt hätte die inzwischen zu einer Lungenentzündung ausgeartet ist. Als kleiner Trost, schaue ich mir nun all die schönen Fotos von diesem Wochenende an.

Grüsse vom Jura Nordfuss
Markus

CarpeDiem hat gesagt: RE:Grüsse...
Gesendet am 20. September 2012 um 18:06
Danke für den Link!!! Wunderschöne Bilder mit einer Topbiwakstelle. Wir haben sie erst beim Abstieg gesehen, weil wir beim Aufstieg anderen Steinmandli nachgelaufen sind ...
Schade konntest du nicht dabei sein. Aber der Berg wird nächstes Jahr immer noch an der gleichen Stelle sein ;-)
Gute Besserung und Grüsse
Anne-Catherine

WoPo1961 Pro hat gesagt:
Gesendet am 23. September 2012 um 16:23
Du scheinst wieder akklimatisiert zu sein! Stellihorn und Allalinhorn an einem Wochenende, da würde mir der WoPokopp aber ordentlich brummen. Gratuliere auch zu dieser Tour, nur eines muss ich dem weltbesten Tourenplaner mal sagen! Er plant die Touren immer dann, wenn ich nicht mehr vor Ort bin!! Schade!!!
Aber vielleicht sieht man sich 2013 mal passend zur gleichen Zeit am gleichen Ort?!
liebe Grüße aus Flachlandhausen
WoPo

CarpeDiem hat gesagt: RE:
Gesendet am 25. September 2012 um 22:04
Der Tourenplaner klettert halt dann, wenn du vor Ort bist, meistens lieber in seinem Mast herum ;-))
Wäre natürlich toll, den WoPo im 2013 kennenzulernen. Vielleicht reservierst du gleich eine Schönwetterperiode dazu. Danke im voraus.
Liebe Grüsse nach Flachlandhausen
CarpeDiem
P.S. Das Stellihorn hat uns seeeehhhhhrrrrr gefallen....


Kommentar hinzufügen»