Von der Barrage des Dix zur Cabane des Dix


Publiziert von andy251094 , 9. September 2012 um 14:04. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum:19 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 650 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Sion auf der Straße ins Val d'Hérens. In Vex zweigt die Straße ins Val d'Héremence ab, die man bis ans Ende nach Le Chargeur fährt. Dort gibt es dann die Seilbahn auf die Staumauerkrone des Lac des Dix.
Unterkunftmöglichkeiten:In Le Chargeur gibt es das Hôtel le Ritz. Außerdem kann man die Tour auch vom restlichen Val d'Hérens aus machen, oder sogar - wie ich - vom benachbarten Val d'Anniviers, wobei man dann eine Fahrzeit von 1,5 Stunden einplanen muss.

Dies ist eine sehr lange, aber ungemein lohnende Tour von Europas höchster Staumauer in einen wunderschönen Gletscherkessel am Fuße des Mont Blanc de Cheilon. Um die Tour besser planen zu können, verlinke ich hier die Betriebszeiten der Seilbahn von Le Chargeur auf die Staumauerkrone des Lac des Dix. http://www.theytaz-excursions.ch/fr/telepherique-grande-dixence/presentation-10-55 (einfach auf  "nos tarifs et horaires" klicken) Prinzipiell kann man die Staumauer auch zu Fuß besteigen (Zeitmehraufwand für den Aufstieg ca. 45 min, für den Abstieg ca. 30 min) Allerdings ist die Tour ohnehin schon sehr lang (ca. 24 km), weshalb ich unbedingt die Benutzung der Seilbahn empfehle.  
Von der Staumauerkrone geht es eben auf einem schmalen Fahrweg am Lac des Dix entlang (8 km). Wer sich über die Grande Dixence näher informieren möchte, dem stehen etliche Informationstafeln an der Staumauer zur Verfügung. Außerdem kann kann man auch eine Führung zur Besichtigung der Staumauer buchen. Allerdings emphielt sich, dies an einem anderen Tag zu machen, weil der Weg zur Cabane des Dix sehr lang ist. Allein für den Weg am Stausee entlang bis zu seinem Ende braucht man ca. 1 Stunde und 45 Minuten. Dann beginnt der Aufstieg zur Hütte. Der Pfad steigt steil einen Wiesenhang empor, bis man den Abzweig zum Col de Riedmatten erreicht. Hier hält man sich rechts und läuft auf einer flachen Moraine aufwärts. Unten sieht man schon die Gletscherzunge des Glacier de Cheilon. Nach einiger Zeit verlässt der Weg nach rechts die Moraine und steigt einen steileren Splitthang hinauf, bis man einen kleinen Pass erreicht. Von diesem Pass sieht man zum ersten Mal die Cabane des Dix, die man in ca. 10 Minuten erreicht. Der Blick von der Hütte auf den Mont Blanc de Cheilon und den Glacier de Cheilon ist beeindruckend. Für den Aufstieg zur Hütte sollte man 3,5 bis 4 Stunden einkalkulieren. 
Von der Hütte gibt es die Möglichkeit, den Glacier de Cheilon zu überqueren und über den Pas de Chèvres nach Arolla abzusteigen. Zeitlich dürfte dies kaum einen Unterschied machen. Allerdings enthält diese Variante eben eine Gletscherquerung und der Aufstieg zum Pas de Chèvres, eine Felswand, kann nur durch 2 recht lange Leitern überwunden werden. Persönlich habe ich jedoch diese Variante noch nicht ausprobiert. 
Der Abstieg von der Hütte zur Barrage des Dix verläuft auf dem Anstiegsweg und beansprucht 3 bis 3,5 Stunden. Man muss bedenken, dass man für das lange Stück am Ufer des Sees die selbe Zeit benötigt wie beim Aufstieg, weil dieser Wegabschnitt komplett eben verläuft.



Tourengänger: andy251094, stadlera, stadlerh


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
WS I
T4 L L
19 Aug 12
La Luette (3548 m) · Sky
T4- L
WS-
23 Sep 12
Rosablanche 3336 m · CarpeDiem

Kommentar hinzufügen»