2500 Höhenmeter Abfahrtsvergnügen


Publiziert von goppa , 10. Februar 2008 um 00:01.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Verwallgruppe
Tour Datum: 9 Februar 2008
Ski Schwierigkeit: ZS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1350 m
Abstieg: 2550 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Morgens um 08:00 ist noch kein Stau Richtung Arlberg - trotzdem fahren wir durch Bludenz und über Braz, Dalaas nach Wald bis zur Sonnenkopf Talstation. Bequem überwinden wir heute die ersten Höhenmeter mit der Kabinenbahn und dem Sessellift Obermuri, wo wir auf cirka 2100 starten.
Kartennummer:SLK 239 Arlberg

Unsere Tour beginnt bei der Obermuri-Bergstation mit der ersten Abfahrt in das Obere Wasserstubental. Vier mal werden wir heute die Fell aufziehen, das erste mal beim Aufstieg zum Hochburtscha. Von hier schwingen wir mit einem Jauchzer pulverstaubend abwärts ins nächste Tal bis es wieder heißt: Felle aufziehen. Wir halten uns an eine Schispur der letzten Tage und steigen hoch bis unter die Lobspitze um dann im wunderbaren Pulver zum Kirchle und übers Joch ins Gritscher Tal abzufahren. Aber nicht zu tief, weil der nächste Aufstieg zum Fellimännle, 2209m - unserem heutigen Tourenziel - folgt. Bald schütteln wir uns dort beim Steinmann die Hände. Trotz Sonnenschein genießen wir auch bei dieser Abfahrt zur Gritscher Staffel traumhaften Pulverschnee. Unter den Alphütten fahren wir über den Forstweg bis ins Wasserstuben-Tal 1455m wo der letzte, längste Aufstieg zum Riedboden am Sonnenkopf begint. Über die idyllische Untere Wasserstuben Alm geht es in geringer Steigung bis 1700m, wo unter der Oberen Wasserstuben Alm der Weg links hinauf zum Riedboden zieht. Schlußendlich stehen wir wieder oben im Schigebiet und gönnen uns in der späten Nachmittagssonne noch ein Kleines im Bergrestaurant. Die Abfahrt über die Piste zurück ins Klostertal erhöht unser heutiges Abfahrtspensum um 800 auf über 2500 Höhenmeter.
Harry hat mit dem heutigen Tourenvorschlag bei diesen herrlichen Schneeverhältnissen volles Lob verdient.
Übrigens - auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut durchführbar, dann könnte vom Wasserstubental statt dem Aufstieg ins Schigebiet bequem ins Silbertal abgefahren werden.

Tourengänger: goppa

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT3 L
9 Mai 13
Fellimännle · a1

Kommentar hinzufügen»