Bisse du Torrent Neuf, ...ein Sonntagsausflug


Publiziert von Baldy und Conny Pro , 29. August 2012 um 21:55.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:26 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Aufstieg: 120 m
Abstieg: 120 m
Strecke:Prafirmin-P.1149-St.Marguerite-Brac- Dito retour. 12km.
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW via Sion, Saviese Richtung Mayen de la Dsour. Aussrhalb Prafirmin ca. 30m vor der Bushaltestelle in der Haarnadelkurve nach links in den "Chemin des Mélezes" abbiegen und noch ca. 250m weiter an den Waldrand.
Kartennummer:Swiss Map

...zusammen mit dem halben Wallis.

Wir überlegten uns lange ob wir sollen oder nicht. Wurde doch die Torrent Neuf ab der Kapelle St.Marguerite doch sehr touristisch ausgebaut. Trotz allem wollten wir uns das mal anschauen und uns selber ein Bild davon machen.

Dank dem sehr guten Beschrieb von Willem parken wir am Waldrand von Prafirmin. Direkt hinter dem Parkplatz führt ein Pfad in den Wald und führt etwas abwärts an die Suone. Von hier bis zur Kapelle St.Marguerite kann man die Ruhe noch geniessen. Das ändert sich jedoch schlagartig ab dem zusammentreffen der Strasse mit der Suone.

Unterhalb der Kapelle wurde ein kleiner Ausschank eingerichtet dieser war natürlich an einem so schönen Sonntag gut besucht. Eine kleine Kasse für einen freiwilligen Beitrag zum Unterhalt der Suone steht dort auch bereit. Wir waren gespannt auf die ausgebaute Torent Neuf . Gut abgesichert, wie schon von anderen Begehern erwähnt, ist der ganze Weg über 3 Hängebrücken. An 2 oder 3 Stellen sieht man noch die alte Führung der Suone. Unterwegs befinden sich sehr schöne alte Bilder welche auf Eindrücklicherweise die Arbeit an der alten ursprünglichen Suone zeigen. Am Weg schön in den  Felsen eingebaut steht eine herzige "Chapelle du Torrent Neuf". Wirklich unglaublich an welchen spektakulären Orten früher Kapellen gebaut wurden.

Wie es sich gehört wollen doch all die Begeher auch am Ende verköstigt werden. So wurde auch da ein kleiner Ausschank eingerichtet.

Die Begehung hoch über der Strasse Richtung Sanetschpass lässt einige imposante Tiefblicke zu. Die Suone hat sicher nichts originelles mehr an sich. Für "Gwundrige" aber allemal eine gut gemachte touristische Tour welche auch für Kinder spannend ist.

Tourengänger: Baldy und Conny

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 30. August 2012 um 19:42
da muss ich doch wohl auch mal hin - sieht echt schön aus ...
lg Felix

Baldy und Conny Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 31. August 2012 um 16:54
da muss ich Dir recht geben, schòn ist es alleweil.
Aber eben: Leute, viele Leute. Aber fuer einmal kann man das ja hinnehmen
Gruess Angelo

Willem hat gesagt: Sehr mutig...
Gesendet am 1. September 2012 um 19:15
...dass Ihr diese Wanderung an einem schönen SONNTAG gemacht habt, denn unter der Woche ist hier normalerweise auch schon sehr viel Los.

Auf Euren Bildern sieht man deutlich dass der Weg in den vergangenen zwei Jahren weiter ausgebaut wurde. Den Tunnel gab es z.B. bei unserer Begehung noch nicht. Wisst Ihr vielleicht wann die Arbeit am Torrent-Neuf beendet wird?

LG, Willem

PS Danke für die Verweisung zu meinem Beschrieb bezüglich Parkraum. Einwohner von Prafirmin haben uns auf diesen Parkplatz hingewiesen.

Baldy und Conny Pro hat gesagt: RE:Sehr mutig...
Gesendet am 2. September 2012 um 15:22
sali Willem
Wir haben am Ende des Weges eine Absperrung gesehen und dahiner einen kleinen Bagger. Könnte schon sein dass da noch weiter gebaut wird.
Dank Deinem Hinweis auf den Parkplatz hatten wir doch noch etwas Ruhe.

Gruess Angelo und Conny


Kommentar hinzufügen»