Makarovbreen


Publiziert von MatthiasG , 26. August 2012 um 16:13.

Region: Welt » Norwegen
Tour Datum:22 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: N 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 250 m
Abstieg: 250 m
Kartennummer:Norsk Polarinstitutt - Svalbard 1:100000 - "Vasahalvøya"

Ohne ein bestimmtes Ziel im Auge (zumal unsere Karten im Maßstab 1:100.000 sind und es keinerlei Infos über die Berge hier gibt) gehen wir ein wenig auf den äußerst spaltenarmen Makarov Gletscher.

Zuerst überwinden wir in harmloser Blockkletterei die Moräne, wobei schon ab und zu die Hände benutzt werden müssen. Dann werden Steigeisen montiert usw. Alles ist etwas umständlicher als zuhause, die Waffe ist schwer, der Funk will überwacht werden, das GPS ist noch ungenauer als die Karte, es gibt keinen wirklich zuverlässiger Wetterbericht, geschweige denn Wetterradar.

Bald stellen wir fest, dass es wohl leicht möglich wäre den von unten durchaus imposant wirkenden Solnafjellet (412) oder vielleicht auch den Birgerfjellet (521m) zu besteigen. Leider zieht aber von Norden her Nebel auf, daher kehren wir bei ca. 250 Höhenmeter wieder um. Zuhause hätten wir uns davon sicher nicht abhalten lassen, aber hier ist alles ein zwei Stufen gefährlicher (auch der Fels ist wegen dem Permafrost wesentlich brüchiger als ich das je zuvor irgendwo gesehen hätte) und wenn was passiert kann es lange dauern bis Hilfe kommt.

Dennoch ist keiner enttäuscht. Der Ausblick war auch auf halber Höhe schon sehr schön und die Steigeisen waren somit nicht umsonst mit auf der Reise :)

Tourengänger: MatthiasG, SylviaB

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»