Hinter dem Ortler (Monte Vioz, Monte Confinale)


Publiziert von margitH , 24. August 2012 um 16:34.

Region: Welt » Italien » Lombardei
Tour Datum:26 Juli 2012
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Vioz: Peio Fonti im Valle di Peio; Seilbahn in der Ortsmitte zur Station Doss dei Cembri Confinale: Strassenende des Valle Forni (Seitental des Valfurva)
Unterkunftmöglichkeiten:viele Hotels und Pensionen im Val Di Peio, Val di Sole, Valfurva
Kartennummer:Kompass 072

Wir wollten mal selber sehen, ob es wirklich stimmt, daß die (Berg-)Welt hinter dem Cevedale noch weitergeht :-) und sind zunächst via Bozen ins Val di Sole gefahren. Im Seitental Valle di Peio (Ausgangspunkt Peio Fonti)gibt es die Möglichkeit, mit wenig Aufwand einen richtig hohen Gipfel zu besteigen:

Monte Vioz (3645m):
viele Berge gibt's ja nicht, wo man ohne Gletscherberührung, ohne Gekraxel und ohne Hüttenübernachtung auf über 3600m kommt. Auf den Monte Vioz führt einfach ein Weg (und zwar ein guter!) und kurz unterhalb des Gipfels auf stattlichen 3536m gibt's mit dem Rifugio Mantova al Vioz sogar noch ein Hütte.
Wer nur den Vioz besteigen möchte, braucht aber gar kein "Basislager", denn die Seilbahn ab Peio bringt einen in 2 Etappen zum Rif. Doss dei Cembri (2315m) und rückt daher die Vioz-Besteigung in den Bereich einer durchschnittlichen Tagestour. Technische Schwierigkeiten gibt es nicht, man befindet sich auf einem recht guten Steig mit ein paar harmlosen Blockwerk-Passagen dazwischen.
Natürlich ist so ein "gutmütiger Grosser" kein Geheimtipp und es empfiehlt sich sehr, gleich die erste Seilbahn zu nehmen und zügig aufzusteigen, so ist einem wenigstens ein knappes Stündchen Ruhe gegönnt, bevor die schnatternden, unüberholbaren Großgruppen einfallen, die auch gern noch plärrende Radios mitführen, damit die Berge nicht so still sind (grmpf!)....
1350Hm ab Seilbahn-Station; Details und Fotos s. http://www.steinundkraut.de/bergtour-Monte%20Vioz.html

Über den Passo del Tonale und den schauerlichen Passo di Gavia (steil, eng, ohne Leitplanke und grösstenteils einspurig) fahren wir am Abend noch nach Valfurva und finden in Santa Caterina Valfurva einen guten Ausgangspunkt für die nächste Tour. Eine schmale, aber gute Bergstrasse führt durch das Valle dei Forni zum grossen Wanderparkplatz am Hotel Ghiacciaio dei Forni:

Monte Confinale:
vom Hotel am Strassenende wandert man anhand der ausgezeichneten Beschilderungen/Markierungen erst mal des Längeren über Wiesen- und Almgelände zum wunderschönen Lago della Manzina. Danach werden die Markierungen spärlicher, es gibt aber reichlich Steinmanndl. Durch eine felsige Schlucht geht es in einen grossen Geröllkessel, wo man auf dünner Steigspur hinaufsteigt zum Bivacco Gianpaolo del Piero (Biwakschachtel). Dort geht es nach links (W) und über steiles Geröll und Blockwerk (I) hinauf zum Vorgipfel und über einen gutmütigen Grat zum Hauptgipfel.
Die Aussicht ist eine Sensation: das Suldener Dreigestirn sieht man ausnahmsweise mal "von hinten", was auch äussert eindrucksvoll ist, noch schöner ist aber den Blick nach S in den noch reich vergletscherten Forni-Kessel. So überlaufen der Vioz ist, so einsam ist der Confinale....
1200Hm, Trittsicherheit für steiles Blockwerk und Geröll, am Gipfelaufbau Stellen I
Details und Fotos s. http://www.steinundkraut.de/bergtour-Monte%20Confinale.html

Tourengänger: margitH

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
13 Aug 11
Monte Vioz · andrea62
T4+ WS
T3+
13 Aug 16
Monte Confinale - 3370 m · paolo aaeabe
T3
T3 WT4

Kommentar hinzufügen»