Piz Chapisun (2931)


Publiziert von Corvin , 24. August 2012 um 09:39.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum:22 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: ZS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: Fliana-Gruppe   CH-GR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1490 m
Abstieg: 1490 m
Kartennummer:1198

Schon zigmal unten von der Engadinerstrasse hinaufgeschaut. Schon Jahrelang „da oben hat man sicher ein tolle Aussicht“ gedacht. Heute gemacht.
Von Lavin aus, beim Parkplatz SAC Hütte Chamonna Linard gemütlich bis Charnadüras gelaufen. Oberhalb der Hütte bei Pt. 1751 etwa 30 Höhenmeter den Hang hinauf bis zum Waldweg. Der etwas steile aber gute Weg (wahrscheinlich wegen den Lawinenverbauungen angelegt) endet und mündet in der Via Engiadina beim Punkt 2180.
Von hier aus gibt es keinen eigentlichen Weg mehr. Manchmal hat man das Gefühl, einen alten vergessenen Pfad gefunden zu haben, der in keiner Karte eingezeichnet ist. Ernüchtert muss man dann immer wieder feststellen, dass sich der Weg im Grass verliert. So bin ich aber ohne grosse Mühen bis Gonda Cotschna hochgestiegen.
Beim markanten Steinmännchen (Punkt 2504) musste ich mich entscheiden, ob ich den roten Felsen rechts oder links umlaufen soll. Letztendlich habe ich mich für das Couloir rechts entschieden und bin ziemlich direkt, durch Geröll,  zum Punkt 2796 hochgestiegen.   
Von hier aus hat man das erste mal Sicht zum Gipfel. Der Weg ist nun nicht mehr so steil und führt teils über Gras aber meistens über Steine. Bald einmal steht ein Felskopf zwischen mir und meinem Ziel. Aus meiner Sicht gab es da, ein darüber klettern oder links im Geröll vorbeilaufen. Ich entschied mich das Hindernis links zu umgehen. Optisch schüchtert es ein wenig ein, war aber nicht schwierig zu bewältigen. Nun nur noch 20 Meter bis zum Ziel.
Die Aussicht ist überwältigend. Ganz besonders eindrücklich die imposante Linard Ostwand. Ausserdem hat man eine schöne Sicht zum Piz Fliana, Piz Buin, Verstanclahorn, Chapütschin und natürlich auf das Unterengadin.
Der SAC Führer stuft die Tour als „ZS“ ziemlich Schwierig ein. Da die Tour definitiv keine Wandertour für Turnschuhtouristen ist, stufe ich sie über die beschriebene Route mit T4 ein.

Tourengänger: Corvin

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»