4-Gipfeltour im Seeberggebiet


Publiziert von saebu , 4. Februar 2008 um 21:16.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Simmental
Tour Datum: 3 Februar 2008
Ski Schwierigkeit: WS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Strecke:Meniggrund-Niederhorn-Luegle-Geissflue-Stand-Meniggrund
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Auto via Oey-Diemtigen nach Zwischenflüh. Für 5.- CHF eine Fahrbewilligung bis Meniggrund lösen.
Kartennummer:1226 Boltigen

Tja auch heute wurden die Pläne geändert. Das Lawinenbulletin hat uns von der geplanten Schwalmeretour abgehalten und so sind wir wieder im schönen Diemtigtal gelandet. Wie viele Andere auch……beim Parkplatz im Meniggrund haben wir noch einen von wenigen freien Parkplätzen ergattert. Wieder fellen wir das Strässchen hinauf und steigen weiter via Undergestele , Chüewald nach Altläger, wo wir uns bei einer der Alphütten eine Pause gönnen und uns entscheiden, wohin wir gehen wollen. Via Chäli steigen wir dann, wie viele Andere auch, aufs Niederhorn 2’077m. Erst jetzt kriegen wir den Föhn richtig zu spüren…am Wildhorn sieht’s noch viel übler aus. Wir machen uns dann Rasch wieder an die Abfahrt. Unterhalb Chäli entschliessen wir uns nach rechts zu Punkt 1'930 m oberhalb der Alp Luegle zu queren. Hier nehmen wir den kurzen Aufstieg zur Luegle 2’028m unter die Felle. Von hier erwartet uns eine irrsinnig schöne Abfahrt über einen kaum verspurten, schön geneigten Pulverhang runter zur Alp Luegle 1’910m, wo wir uns bei „hilberen“ Temperaturen etwas aufwärmen und unsere Spuren kaum aus den Augen lassen können!

 

Es hat uns völlig gepackt und wir machen uns via Obergestele  zum Hang auf der gegenüber liegenden Seite auf. Von der Geissflue 1’845m (oder Buur?) können wir immer wieder unsere genialen Spuren von der Luegle begutachten. Auch der Föhn bläst hier nicht mehr so stark. Gemütlich machen wir uns startklar für das nächste Pulvererlebnis. Auch hier ist die Abfahrt wieder so herrlich, dass wir gar nicht mehr aufhören wollen. Wir sind so begeistert, dass bei Undergestele 1’596m noch einmal die Felle aufgeklebt werden. Es sind nur noch wenige Leute, in dem heute völlig überlaufenen Gebiet, unterwegs. Nur noch 3 Spinner sind im direkt Aufstieg zum Stand 1’939m. Nach der „Rucksackusässete“ geht’s dann an die letzte Abfahrt. Auch hier wieder der schönste Pulver mit genügend Platz um die eigenen Spuren zu hinterlassen!

 


Tourengänger: saebu, Steimandli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»