Rigi (1798m) (via Bändere)


Publiziert von Pasci Pro , 22. August 2012 um 16:48.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:20 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Rigigebiet   CH-SZ 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 780 m
Abstieg: 780 m

Einmal mehr via Bändere auf die Rigi! Eigentlich hatte ich meine Geschäftskollegen angefragt ob sie mich auf die Feierabendtour auf die Rigi begleiten wollen. Für die meisten war es aber zu kurzfristig, zu heiss oder zu schwierig (Nicht schwindelfrei).

So bin ich alleine auf die Seebodenalp gefahren und Richtung Rigi losgelaufen. Nach dem kurzen Waldstück bei Grodstaffel bin ich gerade aus weitergelaufen anstatt auf dem Wanderweg Richtung Holdere zu wandern.

Bei der Alp Schwändi folgte ich den Trittspuren welche entland des Waldrandes verlaufen und im Wald auf den Weg vom Grüeziweg münden. Kurz darauf erreichte ich Ronenboden. Nun alles durch den Tannenwald, den gut sichtbaren Spuren und den blass-blauen Markierungen folgend bis an den Fuss der Nagelfluh welche mit einem Drahtseil gesichert ist. Irgendwann begegnet man einem roten Pfosten im im Wald - Hier muss man links abbiegen!

Als ich die Nagelfluh erreicht hatte, stellte ich fest, dass ein zünftiges Gewitter im Anmarsch ist. So bin ich auf den Gipfel gestresst und habe diesen vor dem ersten Blitz und Donner erreicht. (T4+, 1 1/4h)

Weil das Gewitter noch entfernt war, liess ich das schützende Gasthaus auf dem Gipfel aus und machte mich auf den Abstieg. Mir war bewusst, dass ich im Wald relativ sicher bin und ging das Risiko ein, auch in der Erwartung dass das Gewitter schnell vorbeizieht.

Juste als ich den Wald erreichte ging's richtig los. Donner und Blitz wechselten sich im Sekundentakt ab und mir war ganz schön mulmig. Aber wie gesagt, im Wald ist man ja relativ sicher - man muss ich vorwiegend vor herunterfalleden Ästen in Acht nehmen. So bin ich zügig runtergelaufen und als ich das Ende des schützenden Waldes erreicht hatte, machte ich eine Pause, kauerte mich hin und wartet bis das Gröbste vorbei war. Anschliessend in grossen Schritten zurück zum Auto auf der Seebodenalp. (T2, 45min)

Tour im Alleingang.


Tourengänger: Pasci

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 I
T5
26 Jul 11
Bänderenweg - Grüeziweg · Kieffi
T4+
5 Jun 11
Bänderenweg · Kieffi
T5
14 Okt 10
Knapp aus dem Nebel raus · Kieffi
T4

Kommentar hinzufügen»