Dem Walensee entlang von Weesen nach Mühlehorn


Publiziert von wam55 , 22. August 2012 um 22:05.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:21 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SG 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 80 m
Abstieg: 80 m
Strecke:Weesen - Gäsi - Geerenweg - Salleren - Mülital - Mühlehorn
Zufahrt zum Ausgangspunkt:SBB bis Weesen
Zufahrt zum Ankunftspunkt:SBB bis Mühlehorn

Schon häufig war ich auf der Nordseite vom Walensee unterwegs, auf den gut bekannten Routen Walenstadt - Quinten - Weesen. Heute soll es mal der Südseite vom Walensee entlang gehen.

Bei schönem, sehr warmem Sommerwetter starten wir beim Bahnhof Weesen. Es geht gleich runter zum Linthkanal und zum Walensee. Wir durchqueren erst ein schönes Naturschutzgebiet. Weiter geht es dem Walensee entlang, hier hat es Campinganlagen. Ein gemütliches Restaurant im Wald lädt zu einer kurzen Pause ein. 
Bald lassen wir den bevölkerten Strand hinter uns. Kurz bevor der normale Wander- und Veloweg in ein ehemaliges Bahntunnel mündet, zweigen wir ab zum Geerenweg. Ab hier sind wir alleine unterwegs. Der Weg führt leicht aufwärts, wir befinden uns nun irgendwo oberhalb vom Eisenbahntunnel Kerenzerberg. Wunderschöne Tiefblicke auf den Walensee begeistern mich immer wieder. Auf der anderen Seite steigen die Felswände fast senkrecht hoch. 
Auf dem weiteren Weg passieren wir eine Schlucht und kommen dann zum Restaurant Walensee. Ab hier geht es teilweise auf Hartbelag nach Mülital und Mühlehorn. 

Aber auch heute kann ich es nicht lassen und fahre mit dem Schiff nach Au-Quinten, wo wir noch einen kleinen Spaziergang mit Abendessen machen in dieser Region. Ich glaube, diesen Weg könnte ich noch hundert Mal laufen, er würde mich immer wieder neu faszinieren.

Wer gerne noch mehr erfahren will über den historischen Geerenweg und seine Geschichte, findet das über diesen Link:

[www.sarganserland-walensee.ch/lokalgeschichte/heerweg/heerwe...]

Tourengänger: wam55

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»