Burtschakopf 2'244 m


Publiziert von stkatenoqu Pro , 21. August 2012 um 10:41.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rätikon
Tour Datum:19 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 3:30
Strecke:Seilbahnbergstation - Burtschakopf - retour
Zufahrt zum Ausgangspunkt:A 14 und S 16 Richtung Arlberg, Ausfahrt Wald; die Sonnenkopfbahn ist hier schon ausgeschildert und liegt unmittelbar an der Schnellstrasse.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:Die Tour liegt in einem Feriengebiet mit vielen Unterkunftsmöglichkeiten. Vorsicht in den Zwischensaisonen!

Ein deutlich aufragender Gipfel an der Route über den Arlberg und dazu noch in kurzer Zeit von der Bergstation der Sonnenkopfbahn erreichbar.  Von diesem Punkt folgt man der Beschilderung, zuerst auf einem breiten Weg, zum Teil relativ steil, dann auf einem guten Fussweg in einigem auf und ab bis zum Sattel, von dem das Gipfelkreuz schon ganz nahe erscheint. Nun geht es steil einen Wiesenhang empor zum Grat, der teilweise mit einem Drahtseil gesichert ist. So erreicht man nach ca 15 - 20 Minuten ab dem Sattel den Gipfel mit wunderbarer Fernsicht und eindrücklichem Tiefblick. An diesem Tag, an welchem es in den Tälern fast 40°C erreichte, war es auch auf dem Gipfel fast windstill und sehr warm.

Zurück nahmen wir den Aufstiegsweg. Anmerken will ich noch, dass trotz teilweiser Versicherung am Grat Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sehr angenehm sind; der Rückweg zieht sich durch die Gegensteigungen ein bisschen in die Länge. Bei der Bergstation hat dann eine Band mit "volkstümlicher Musik"  die Gäste - naja, teils unterhalten, teils irritiert.

Summa summarum eine tolle Tour ohne langen Anreiseweg (aus dem Kanton AR).

Tourengänger: stkatenoqu


Kommentar hinzufügen»