Hoher Dachstein über Westgrat


Publiziert von GWu , 22. August 2012 um 23:01.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Dachsteingebirge
Tour Datum:19 August 2012
Hochtouren Schwierigkeit: WS-
Klettersteig Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   A-OÖ   A-ST 
Zeitbedarf: 11:00
Aufstieg: 2000 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Gosausee - Großparkplatz
Unterkunftmöglichkeiten:Adamekhütte

Samstag Mittag geht es mitten im Touristentrubel am Vorderen Gosausee los in Richtung Dachstein. Der Gipfel des Hohen Dachstein lacht schon herunter, allerdings noch in knapp 20 Kilometer und 2.000 Höhenmeter Entfernung.

Am Weg vom Vorderen zum Hinteren Gosausee wird es immer ruhiger, ab der Abzweigung zur Adamekhütte beim Hinteren Gosausee geht es dann nicht auf der breiten Schotterstraße sondern auf einem schmalen Steig 1.000 Höhenmeter steil bergauf.
In der sommerlichen Hitze zieht sich der Aufstieg zur Adamekhütte ordentlich in die Länge, die Anstrengungen werden aber mit toller Aussicht auf die Gosauseen und den Dachstein belohnt.

Wir verbringen die Nacht in der mehr als gut besuchten Hütte (Reservierung sehr empfehlenswert) und starten am nächsten Morgen gleich nach dem Frühstück kurz vor 7:00 Uhr Richtung Gipfel.

Von der Adamekhütte geht es entlang der roten Markierung ein kurzes Stück nach Südwesten, beim Wegweiser "Hoher Dachstein" südlich den markierten Steig zum Gosaugletscher hinauf.

Das Gletscherbett quert man entlang der roten Punkte in südwestlicher Richtung bis an den Fuß der Schneebergwand. Dieser Teil war für uns der unangenehmste des gesamten Anstiegs: Schotter auf vom Gletscher glatt geschliffenen Steinplatten, sehr rutschig und vor allem im Abstieg wirklich mühsam.

Zwei kurze versicherte Stellen, dann den Fuß der Schneebergwand entlang bis zum seitlichen, südwestlichen Rand des Gosaugletschers.

Über den Gletscher steigen wir südlich zur deutlich sichtbaren Oberen Windlucke auf. "Spaltenarm" ist wohl der korrekte Begriff aus der Führerliteratur, allerdings nur entlang der Aufstiegsroute. Im Mittelteil des Gletschers liegt eine ordentliche Spaltenzone, was genau dort Bergsteiger ohne Seil verloren haben, ist für uns nicht nachvollziebar.

Der Westgrat-Klettersteig beginnt etwas östlich des tiefsten Punktes des Jochs, der direkte Zustieg über den Schutt ist teilweise mühsam, einfacher zuerst zum tiefsten Punkt der Windlucke und von dort direkt über den felsigen Grat zum Klettersteig.

Weiter über den Klettersteig (Schwierigkeit B) meist direkt am Westgrat entlang zum Gipfel des Hohen Dachstein, den wir um 9:30 Uhr erreichen - wenige Minuten bevor die ersten vom Randkluftsteig nachkommen, gutes Timing - den Dachsteingipfel hat man nur sehr selten für sich alleine.

Nachdem sich der Gipfel langsam füllt, steigen wir auf dem Aufstiegsweg ab und machen uns an den langen, langen Abstieg zurück zum Gosausee.

Tourengänger: GWu

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 12540.gpx Gosausee - Adamekhütte - Dachstein Westgrat

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 L
1 Aug 09
Dachstein von der Gosau · Herbert
L
T3+ WS+ WS-
WS- II WS-
12 Jul 11
Hoher Dachstein, 2995 m · Bergfritz
V WS+
27 Aug 09
STEINERWEG durch die Dachsteinsüdwand · Matthias Pilz

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Basti hat gesagt: Tolle Tour!
Gesendet am 23. August 2012 um 08:45
Super Bilder habt Ihr gemacht! Glückwunsch zu dieser tollen Dachstein-Besteigung.
Gruß
Sebastian


Kommentar hinzufügen»