Scheiblingstein - Fast 1500m Höhenunterschied bis zum Gipfel


Publiziert von mountainrescue Pro , 19. August 2012 um 11:41. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen
Tour Datum: 6 März 2004
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1457 m
Abstieg: 1457 m
Strecke:Mühlau - Pyhrgashütte - Lange Gasse - Scheiblingstein
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Admont nördlich nach Mühlau (745m) und weiter bis die Fahrmöglichkeit endet.
Kartennummer:ÖK99 Rottenmann; F&B, WK 062

Der Scheiblingstein ist eine schöne Schitour, die allerdings einen doch beachtlichen Höhenunterschied aufweist und daher nicht zu unterschätzen ist.


Tourenbeschreibung: Schitourenführer Österreich Bd.I, Die schönsten Schitouren vom Großglockner bis Wien, von Andreas Jentzsch, Axel Jentzsch-Rabl, Andreas Riesner

Vom Parkplatz (Mühlau) anfangs entlang einer Langlaufloipe, an einer Alm (Gstattmaier) vorbei Richtung Pyhrgasgatterl und bald rechts auf dem markierten Weg zur Langen Gasse abzweigen. Dann durch den Wald zu einer Steilstufe links an der Pyhrgashütte vorbei zum Ausgangspunkt der Langen Gasse. Durch die Gasse auf den Sattel hinauf, wo der Gipfelgrat beginnt. Dort wird oft ein Schidepot gemacht, weil der Weiterweg auf dem Grat häufig vereist ist und Trittsicherheit erfordert. Es sind zwar keinerlei Schwierigkeiten zu erwarten; für Ungeübte könnte bei starker Vereisung eine Seilsicherung erforderlich werden.

Diesmal war die Wettervorhersage perfekt, wie schon lange nicht mehr; allerdings waren auch eisige Temperaturen prophezeit - was dann auch zutraf.

Wir starten zu unserer Schitour in Mühlau, beim letzten Parkplatz. Es ist sehr viel Schnee in dieser Gegend vorhanden

und bereits beim Aufstieg kommt Freude auf die zu erwartende Abfahrt auf. Zuerst geht es lange einen Forstweg taleinwärts bis sich der Weg durch Wälder höher windet. Kurz nach der Pyhrgashütte betritt man die freien Flächen und steigt über die "Lange Gasse" weiter Richtung Gipfel an.


Der letzte Anstieg auf den Gipfel ist mit Schi diesmal nicht möglich, denn der eisig wehende Wind hat die Schneeauflage ziemlich reduziert.


Nach kurzer Gipfelrast erfolgt ein "Schirausch" bester Qualität.


Fazit der Tour: Eine herrliche und beliebte Gesäusetour. Der lange Anstieg erfolgt in einer großartigen Landschaft und die Abfahrt im Frühjahrsfirn ist einfach sensationell - wenn die Verhältnisse passen. Durch die südseitige Lage ist daher eine frühe Abfahrt sehr empfehlenswert! Die Abfahrt wird nur durch die lange, flache Abfahrt zurück in die Mühlau, zum Parkplatz, getrübt.


Tourengänger: mountainrescue

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 I L
20 Okt 17
Großer Pyhrgas · Erli
V-
T3
4 Okt 14
Großer Phyrgas (2244m) · Nordwahn
WS+
11 Feb 10
Skitour Pleschberg · Matthias Pilz
T3+
T3
28 Jun 08
Großer Pyhrgas (2244m) · Tef

Kommentar hinzufügen»