Viel Geröll und ein schrumpfender Gletscher im hinteren Langtaufers


Publiziert von AndiSG , 20. August 2012 um 22:28.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:27 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 700 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Bus ab Graun bis zur Endstation in Melag
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito

Noch einmal gibt es heute einen Traumtag. So starten wir schon um 9 Uhr in Melag. Wir nehmen gleich nach dem Weiler den Aufstieg Richtung Weisskogelhütte in Angriffe.

Am Anfang geht's steil den Grashang hoch, danach quert der Weg den Hang bis in eine Mulde. Bei Valgin steigen wir Richtung Weissseespitze hoch. Aber schon nach kurzer Zeit zweigt der Höhenweg Richtung Weisskugelhütte ab. Wir fragen uns wo der Weg wohl durch diese abschüssige Geröllwüste führt. Aber wie so oft führt er über gut markiert dem Hang entlang wo es aber trotzdem ein paar ausgesetzte Stellen hat.

Kurz vor der Weisskugelhütte machen wir eine Mittagsrast. Nach der Hütte folgen wir dem Gletscherlehrpfad, der zum Teil recht spektakulär und nicht ganz ungefährlich angelegt. Vorallem in bezug auf Steinschläge, da ja Moränen sich oft bewegen. Kurz vor der Gletscherzunge kehrt der Weg wieder nach Westen und steigt hinunter zum Bach. Da es sehr warm ist, hat der Gletscherbach sehr viel Wasser. Zum Glück hat es eine Brücke....

Es geht der alten Moräne entlang abwärts, wo man besser nicht ausrutschen sollte. So langsam kommen wir wieder ins Grüne. Der Weg nach Melag zieht sich in die Länge und auch die Menschen nehmen wieder zu.

Tourengänger: AndiSG

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Primi59 hat gesagt: welcher Weg....
Gesendet am 5. Oktober 2013 um 17:51
... genau habt ihr genommen? wir sind heuer auch bei der Weisskugelhütte gewesen über den Höhenweg aber bei der Kreuzung nicht links hoch sondern fast geradeaus weiter auf sehr gutem Weg, unterhalb der Hütte kreuzt sich der Weg von der Melager-Alp dazu zur Hütte, Abstieg über den höheren Höhenweg, der eher weniger begangen wird... NB:
die Hütte wird saniert aufs nächste Jahr

Gruss
Priska

AndiSG hat gesagt: RE:welcher Weg....
Gesendet am 7. Oktober 2013 um 19:30
Hallo Priska

Sowie ich mich erinnern kann, haben wir den höchsten Höhenweg genommen (den denn ihr als Rückweg gewählt habt). Wir sind dann dem Gletscherlehrpfad entlang abgestiegen.

Gruss

Andi


Kommentar hinzufügen»