Albristhore 2'763m via Gsürwägli


Publiziert von saebu , 6. September 2012 um 16:46.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:12 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Niesenkette   CH-BE 
Strecke:Tschentenalp - Schwandfälspitz - Gsürwägli - Furggeli - Hempliger - Albristhore - Sattligrat - Seewlehore - Tierberg - Laveygrat - Hahnenmoospass
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Adelboden, Post www.tschentenalp.ch
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Hahnenmoospass

Nach einem Ruhetag wollen wir unsere schönen Bergtourenferien noch mit einer Tour im Bernbiet abschliessen. Mit der Seilbahn lassen wir uns von Adelboden auf die Tschentenalp 1‘940m hinauf transportieren, wo wir uns gleich an den Aufstieg auf den blau-weiss markierten Weg über den Schwandfälspitz 2‘026m zum Gsürwägli machen. Dieses führt teilweise sehr ausgesetzt durch die mit Schrofen und steilen Runsen durchsetzte Südflanke vom Gsür. Bei der herrschenden Trockenheit ist es ein Genuss durch die Unmengen von Runsen hinüber zum Furggeli 2‘387m zu queren. Via Hempliger 2‘483m erreichen wir über Wegspuren den Gipfel vom Albristhore 2‘762m. Nach der Mittagsrast geht’s dann auch gleich an den Weiterweg, welcher sich in die Länge ziehen wird.  Über den Sattligart erreichen wir über den Bergweg das Seewlehore 2‘467m. Via Tierberg 2‘371m, Laveygrat erreichen wir den Hahnenmoospass 1‘950m. Von wo wir uns nach einem Panaché auf der Sonnenterrasse mit der Seilbahn ins Tal befördern lassen.

Tourengänger: saebu, Steimandli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 I
T3+
15 Aug 16
Albristhorn (2762) · beppu
T5 II
T4
14 Aug 17
Unvorbereitet aufs Albristhorn · DanyWalker
T5 II

Kommentar hinzufügen»