Holsfjall


Publiziert von Delta Pro , 31. Januar 2008 um 12:24.

Region: Welt » Island
Tour Datum:25 Juli 2007
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: IS 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 700 m

Besteigung des Hausberges von Siglufjördur auf einer bestechend logischen Linie.


Siglufjördur, für mich das schönste Städtchen Islands, ist umgeben von wilden, einsamen Gipfeln, die Besteigungen erwarten. Kleine Gletscher säumen die Nordflanken der Berge und Schneefelder versüssen bis weit in den Sommer hinein den Anblick der abwechslungsreichen Landschaft. Der Zeltplatz von Siglufjördur liegt direkt am Hafen und ist empfehlenswert – nicht nur wegen dem Blick auf den Holsfjall, den Hausberg des Städtchens. Einer Pyramide gleich erhebt sich der Gipfel über dem Fjord und streckt eine steile Kante gegen das Meer – eine logische Aufstiegsroute. Keine Frage, da müssen wir hoch!
 

Von weitem sieht der Nordgrat des Holsfjalls recht steil und nicht einfach aus. Steht man aber mal am Berg, zeigt sich, dass sich nirgends ernsthafte Schwierigkeiten ergeben. Aufschwünge können meist einfach links oder rechts umgangen werden. Das Isländische Moos ist sehr griffig und erlaubt selbst steile Passagen wie in bestem Trittfirn zu begehen. (Soviel zum kleinen Einmaleins des isländischen Alpinwanderns ;-) ) In der felsigen Schlüsselpassage muss man kurz Hand anlegen (T4). Nachher flacht der Grat ab und führt aussichtsreich zum Gipfel. Ein sehr lohnender Aufstieg! Abstieg zuerst auf dem Grat zurück und dann über die Westflanke, den Schneefeldern nach.


Tourengänger: Delta, sglider

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»