Hochschwab, 2277 m


Publiziert von Bergfritz , 13. August 2012 um 17:20.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Hochschwabgruppe
Tour Datum:12 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   A-ST 
Zeitbedarf: 8:30
Aufstieg: 1393 m
Abstieg: 1393 m
Strecke:23,77 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Kapfenberg nach Thörl. links abbiegen nach St. Ilgen. weiter zum Gasthof Bodenbauer

Abmarsch um 6.50 Uhr beim Gasthof "Bodenbauer" (884 m).
Auf einem Forstweg Nr. 839 geht es gemütlich ins Trawiestal.
Durch den Wald zu und Latschenfelder bis ans Ende des Trawiestales.
Jetzt beginnt der steile Anstieg zum Vogauer Kreuz (1785 m).
Man sieht schon die ersten Leitern vom "G´hackten".
Nach einer kurzen Rast am Vogauer Kreuz geht es in Serpentinen bergan.
Das G´hackte ist mit Stahlleitern, Ketten und Stahlseilen gesichert.
Nach dem Ausstieg rechts entlang den Stangen halten.
Vorbei am Fleischer Biwak ein Wiesen-Geröllweg zum Gipfel.
10.30 Uhr am Gipfel - Aufstieg 3 Std 40 min mit Pausen.
Nach der Gipfelrast Abstieg retour zum Fleischer Biwak und rechts weiter
zum Rauchtalsattel.
Der Weg geht kurz mal bergauf mal bergab fast ohne Höhenunterschied Richtung Hundsböden und Hirschgrube.
Jetzt gehts steiler bergab zur Häuselalm.
Von dort durch den Wald zurück zum Bodenbauer.
Abstieg: 4 Std 30 min mit Pausen.
Reine Gehzeit: 6 Std 50 min.


Bergsteiger: Fritz und Monika

Tourengänger: Bergfritz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
28 Mai 12
Hochschwab, 2277 m · Bergfritz
VI+
2 Okt 11
Zauberlehrling · Martina
T4- L
IV WS-
15 Okt 06
Baumgartnerweg · Matthias Pilz
VI-
15 Okt 06
Rambos Dornröschen · Martina

Kommentar hinzufügen»